Okt 29 2018

Ü50 wird beim Herbstcup Zweiter

Nach der im Juni beendeten Saison der Ü50 meldeten sich 13 Mannschaften für den Herbstcup an. Daran beteiligte sich auch eine Spielgemeinschaft vom SV Döbern und vom SV Lausitz Forst, die für eigenständige Teams nicht genügend Personal fanden.

In der Gruppe A schafften es die Döberner und Forster Oldies in den ersten vier Spielen jeweils Remis zu spielen (SG SC/Blau Weiß Spremberg (A) 0:0, SG Branitz/Haasow (A) 1:1, SG Viktoria Cottbus/Motor Saspow (H) 0:0, SV Wacker Ströbitz (H) 5:5). Mit zwei Siegen gegen Blau Weiß Schorbus (H) 4:1 und gegen Blau Weiß Klein Gaglow (A) 2:1 wurde am Ende der Gruppenspiele mit 10 Punkten und 12:8 Toren Platz 2 hinter Wacker Ströbitz (16 Punkte und 42:12 Tore) belegt und damit die Qualifikation für Play Off Runde geschafft.

Im Viertelfinale wurde die SG Handwerk Cottbus mit einer 2:0 Niederlage nach Hause geschickt. Im Halbfinale, in das ausschließlich Vertretungen der Gruppe A einzogen, setzte sich die SG Döbern/Lausitz bei der SG SC/Blau Weiß Spremberg knapp mit 3:2 durch.

Somit gab es am Finalspieltag, bei dem am 26.10. in Klein Gaglow die Plätze 1 bis 12 ausgespielt wurden, das Finale gegen den Kreismeister SV Wacker Ströbitz. Nach dem Unentschieden in der Vorrunde setzte sich Wacker im Endspiel am Ende deutlich mit 4:1 durch. Trotzdem ist dieser zweite Platz für die Döberner/Forster Kombination ein schöner Erfolg.

Folgende Forster Akteure kamen in der Herbstrunde zum Einsatz: Wolf-Dieter Priemel, Andreas Richter, Jens Krause, Jürgen Reichelt, Guido Bache, Maik Jachmann, Steffen Noack, Thomas Roick, Peter Lehmann, Uwe Handro.

Ü35 // Nächstes Spiel

Daten werden geladen...

Ü50 // Nächstes Spiel

Daten werden geladen...