Mai 06 2019

Ü35 setzt Siegesserie fort

1. Kreisklasse - 6. Spieltag - Freitag, 03. Mai 2019 - 18:30 Uhr
0 : 2

(0 : 2)
SG Viktoria Cottbus/Willmersdorf Ü35   SV Lausitz Forst Ü35

Auch das dritte Auswärtsspiel in Folge konnte die Ü35 des SVL siegreich gestalten und katapultierte sich so in der Tabelle auf Rang 3. Das Spiel selbst konnte erst mit zehn Minuten Verspätung angepfiffen werden, da kein Schiedsrichter zur Verfügung stand. Diesen Part übernahm nach Absprache beider Teams Sportkamerad Enrico Hempel, Trainer der Spielgemeinschaft, bevor er von seinem Vereinskollegen Florian Zech abgelöst wurde. Hier sei schon vorweg genommen der Mann in Schwarz legte eine sehr ordentliche Vorstellung an den Tag, was ihm beide Mannschaften nach Abpfiff bestätigten.

Gegen die im ersten Durchgang nur zu zehnt spielenden Hausherren ließen die Gäste aus der Rosenstadt keinen Zweifel daran aufkommen wer den Platz als Sieger verlassen wollte. So dauerte es auch nur eine knappe Viertelstunde, ehe Torjäger Lars Schippke zum 1:0 aus Forster Sicht verwandelte. Vier Minuten später war es Thomas Roick vorbehalten mit einem sehenswertem Schuss ins Dreiangel auf 2:0 zu erhöhen. Mit der sicheren Führung im Rücken schlichen sich leichte Fehler ins Spiel der Forster, was den Hausherren zwei gute Angriffe gestattete, die allerdings nicht zum Erfolg führten. So wurden mit der Zwei-Tore-Führung die Seiten gewechselt.

In der Halbzeitpause nahm der SVL dann eine Dreifachauswechslung vor. Für Tilo Bache kam Peter Günther in die Partie. Rene Oppitz machte Platz für Mike Michalski und Torschütze Thomas Roick wurde durch Michael Kulisch ersetzt. Aber auch der Beginn der zweiten Hälfte verzögerte sich um fünf Minuten, nun die Spielgemeinschaft aber zahlenmäßig ebenbürtig, da endlich ein elfter Spieler zur Verfügung stand. So wurde die Partie ausgeglichener, den Spielfaden aber gaben die Forster nicht aus der Hand. Einige gute Einschussmöglichkeiten wie zum Beispiel durch Dirk Krause, sein Schuss strich um Zentimeter über die Querlatte, Lars Schippke, er scheiterte in einer 1:1-Situation am gegnerischen Keeper, oder Michael Kulisch, auch hier blieb der gegnerische Schlussmann Sieger, konnten leider nicht genutzt werden und so hatte die 2:0-Gästeführung bis zum Schlusspfiff Bestand.

Am Ende geht der Sieg vollkommen in Ordnung, da die Forster das spielerisch bessere Team waren. Bei mehr Konzentration im Abschluss bzw. beim finalen Pass, hätte das Ergebnis auch höher ausfallen können. Die kämpferische Einstellung der Gastgeber, die immerhin 40 Minuten in Unterzahl agieren mussten, sollte hier aber auch nicht unerwähnt bleiben.

Es spielten: Henry Balzer - Patrick Bode, Jan Gebauer, Tilo Bache (41. Peter Günther) - Tobias Bode - Rene Oppitz (41. Mike Michalski), Dirk Krause, Jens Marlow - Jean-Pierre Kunstmann - Thomas Roick (41. Michael Kulisch), Lars Schippke
Trainer: Sven Leopold
Gelbe Karte: keine
Tore: 0:1 Lars Schippke (14.), 0:2 Thomas Roick (18.)
Besonderes Vorkommnis: Heimtrainer Enrico Hempel übernimmt in den ersten zehn Minuten den Part des Schiedsrichters, ehe er von Florian Zech abgelöst wurde, SG Viktoria Cottbus/Willmersdorf Ü35 spielt komplette erste Halbzeit nur zu Zehnt
Schiedsrichter: Florian Zech
Zuschauer: 17

Ü35 // Nächstes Spiel

Daten werden geladen...

Ü50 // Nächstes Spiel

Daten werden geladen...