Jun 10 2019

Oldies mit Derbysieg

1. Kreisklasse - 11. Spieltag - Freitag, 07. Juni 2019 - 18:30 Uhr
2 : 1

(1 : 1)
SV Lausitz Forst Ü35   TV 1861 Forst Ü35

Ein Derby, mit Spannung bis zur letzten Minute, sahen die knapp 100 Zuschauer am Freitag auf dem Sportplatz an der Waldstraße zwischen dem SV Lausitz und dem TV 1861 Forst. Beide Teams schenkten sich bei tropischen Temperaturen Nichts und so nahm ein temporeiches, kämpferisches und ausgesprochen faires Orstderby, was eine einzige Gelbe Karte belegt, seinen Lauf. Die erste Chance in der Partie besaß der SV Lausitz, doch konnte der Schussversuch von Jean-Pierre Kunstmann, er zögerte einen Bruchteil zu lange mit dem Abschluss, noch im letzten Moment zur Ecke gelenkt werden. Jubeln konnte der SVL- Anhang in der 13. Spielminute. Nach präzisem Zuspiel von Sebastian Müller ließ Torgarant Lars Schippke TV-Schlussmann Thomas Patzelt keine Chance und verwandelte zur 1:0-Hausherrenführung. Unerklärlicherweise verloren die Hausherren dann etwas den Spielfaden, was den Gästen von der Wehrinsel einige gute Möglichkeiten bescherte. Diese aber wurden nicht konsequent genug ausgespielt oder SVL-Keeper Henry Balzer machte diese mit starken Paraden gegen Marko Behrendt, Raimo Müller, Enrico Plache und Piotr Andrzejewski zu Nichte. In der 31. Minute aber musste sich auch er geschlagen geben als nach einer Hereingabe von der linken Außenbahn Rico Hübner seinem Gegenspieler entwischte und per Kopf zum nicht unverdienten 1:1-Ausgleich verwandelte. Davon wahrscheinlich wach gerüttelt taten die Einheimischen wieder mehr für ihr Angriffsspiel. In der 33. Minute hatte Lars Schippke die große Chance die Führung wiederherzustellen, doch landete sein Schuss, nach schönem Pass von Jens Marlow, leider über der Querlatte. Auch der Knaller von Michael Kulisch kurz vor der Halbzeit brachte nicht den gewünschten Erfolg, hier konnte sich abermals TV-Schlussmann Thomas Patzelt auszeichnen. So wurden mit dem Unentschieden auch die Seiten gewechselt.

Im zweiten Abschnitt waren es die Hausherren, die das Zepter auf dem Rasen übernahmen, sich aber immer vor den brandgefährlichen Kontern der Männer von der Wehrinsel in Acht nehmen mussten. Nach einem lehrbuchreifen Angriff in der 46. Minute über Rocco Hess, Sebastian Müller und Jean-Pierre Kunstmann schloss der SVL-Kapitän mit einem sehenswerten Schuss von der Strafraumgrenze, bei dem der TV-Keeper zwar noch die Fingerspitzen an das Leder brachte, den Einschlag aber nicht verhindern konnte, zum frenetisch gefeierten 2:1 ab. Nun musste der Turnverein alles auf eine Karte setzen, um die drohende Niederlage noch abwenden zu können. Dadurch ergaben sich natürlich gute Kontermöglichkeiten für die Hausherren, die aber leider nicht konzentriert genug zu Ende gespielt wurden. Zwei gute Möglichkeiten den TV 1861 zurück ins Spiel zu bringen hatte Ronny Schneider, doch vergab er diese zum Glück für die Gastgeber zu unkonzentriert bzw. zu überhastet. In der 75. Spielminute war der SVL mit Fortuna im Bunde als der Schuss von Steffen Zeitschel an die Latte klatschte und der kurz zuvor eingewechselte Steffen Laarz beim Nachschussversuch zu überrascht war und das Leder neben das Gehäuse beförderte.

Am Ende brachten die Hausherren den knappen Vorsprung mit Geschick und sicherlich auch mit dem nötigen Quäntchen Glück über die Zeit und feierten so den heißumkämpften Derbysieg.

Es spielten: Henry Balzer - Frank Jäger, Jan Gebauer, Rocco Hess - Nico Handreck - Michael Kulisch (52. Rene Oppitz), Sebastian Müller, Dirk Krause (56. Mike Michalski) - Jean-Pierre Kunstmann - Lars Schippke, Jens Marlow (49. Thomas Roick)
Trainer: Sven Leopold
Gelbe Karte: keine
Tore: 1:0 Lars Schippke (13.), 1:1 Rico Hübner (31.), 2:1 Jean-Pierre Kunstmann (46.)
Schiedsrichter: Daniel Koska (Forst)
Zuschauer: 90

Ü35 // Nächstes Spiel

Daten werden geladen...

Ü50 // Nächstes Spiel

Daten werden geladen...