Jun 17 2019

Unnötige Niederlage

1. Kreisklasse - 12. Spieltag - Freitag, 14. Juni 2019 - 18:30 Uhr
2 : 1

(1 : 1)
SG Groß Kölzig/Blau-Gelb Gahry Ü35   SV Lausitz Forst Ü35

Mit einer vollkommen unnötigen 1:2-Niederlage kehrten die Ü35-Kicker des SV Lausitz Forst am Freitag vom Auswärtsspiel gegen die Spielgemeinschaft Groß Kölzig/Gahry zurück. Unnötig deshalb, da man perfekt startete, führte, das Spiel vollkommen unter Kontrolle hatte jedoch nach ca. einer halben Stunde Spielzeit das Fußball spielen einstellte.

Eigentlich begann das Spiel nach dem Geschmack der Gäste. Thomas Roick erzielte bereits nach vier Minuten Spielzeit den 1:0-Führungstreffer aus Gästesicht. Davon waren die Hausherren doch recht geschockt und der SV Lausitz erspielte sich im Anschluss einige gute Möglichkeiten, die jedoch allesamt nichts einbrachten. Unerklärlicherweise verloren die Gäste dann ab Mitte der 1. Halbzeit den Spielfaden und die Spielgemeinschaft wurde so zurück ins Spiel gebracht. Als Dirk Heinsick in der 31. Minute den Ausgleichstreffer erzielte, waren die Forster total von der Rolle. In den letzten neun Minuten des ersten Durchgangs hätten die Hausherren den berühmten Sack zumachen müssen, doch zum Glück für die Forster haderte man mit der Chancenverwertung. So wurden mit dem 1:1-Unentschieden die Seiten gewechselt.

Im zweiten Durchgang kam bei den Gästen für den Torschützen Thomas Roick Michael Kulisch in die Partie. Dadurch rückte Lars Schippke auf seine angestammte Stürmerposition und Michael Kulisch übernahm den Part im rechten Mittelfeld. So begann der SVL wieder sehr offensiv und fand wieder zurück ins Spiel. Nach 48 Minuten der nächste Wechsel auf Seiten des SVL. Ronny Schneider ersetzte Tilo Bache. 14 Minuten später machte dann noch Jens Marlow für Robert Przewozny Platz auf dem Grün. Die Gäste operierten zwar sehr offensiv, der letzte finale Pass jedoch kam nicht zu Stande. Wenn sich durch eine Einzelaktion dann doch einmal eine gute Einschussmöglichkeit bot, wurde diese entweder zu überhastet abgeschlossen oder man wartete zu lange mit dem Abschluss, sodass diese Möglichkeiten im Nichts verpufften. Die Hausherren versteiften sich auf das Konterspiel, was aber bis dato auch nicht den gewünschten Erfolg brachte. Kurz vor Ultimo noch einmal ein guter Angriff des SVL über Jean-Pierre Kunstmann, Michael Kulisch und Ronny Schneider. Letzterer zog in den gegnerischen Strafraum, wurde von seinem Gegenspieler am Fuß getroffen und zu Fall gebracht. Warum hier der ansonsten fehlerfrei agierende Schiedsrichter Bernhard Leii nicht auf den Elfmeterpunkt zeigte, bleibt sein Geheimnis. Beide Teams und auch die 25 Zuschauer hatten sich schon mit dem 1:1-Unentschieden angefreundet, als ein letzter, schnell ausgespielter Konter in der ersten Minute der Nachspielzeit durch einen Sonntagsschuss von Rene Möbus aus spitzem Winkel doch noch zum 2:1 Heimsieg für die Spielgemeinschaft genutzt werden konnte.

Am Ende ein sicherlich glücklicher, aber dennoch nicht unverdienter Sieg der Spielgemeinschaft, da man an diesem Freitagabend die kämpferisch, bissigere, aber vor allem den Sieg wollende Mannschaft auf dem Rasen hatte.

Es spielten: Henry Balzer - Patrick Bode, Jan Gebauer, Tilo Bache (48. Ronny Schneider) - Tobias Bode - Lars Schippke, Dirk Krause, Jens Marlow (62. Robert Przewozny) - Jean-Pierre Kunstmann - Rene Oppitz, Thomas Roick (41. Michael Kulisch)
Trainer: Sven Leopold
Gelbe Karte: keine
Tore: 0:1 Thomas Roick (4.), 1:1 Dirk Heinsick (31.), 2:1 Rene Möbus (80.+1)
Schiedsrichter: Bernhard Leii (Forst)
Zuschauer: 25

Ü35 // Nächstes Spiel

Daten werden geladen...

Ü50 // Nächstes Spiel

Daten werden geladen...