Aug 05 2019

Mit Chancenverwertung gehadert

1. Kreisklasse - 14. Spieltag - Freitag, 02. August 2019 - 18:30 Uhr
4 : 1

(3 : 1)
SG Sachsendorf 04 Ü35   SV Lausitz Forst Ü35

Mit einer auf den ersten Blick klaren 1:4-Niederlage kehrte das Ü35-Team am Freitag vom Spitzenreiter aus Sachsendorf zurück. Wer das Spiel aber gesehen hat weiß, das dass nicht so klar und deutlich war und der Spielausgang auch hätte anders ausgehen können. Einsatz, Spielwitz und Einstellung jedes einzelnen Akteurs in den Reihen des SVL stimmte. Einziges Manko, was man den Forstern vorwerfen muss, war die mangelnde Chancenverwertung.

Zum Spiel: Da den Forstern trotz fünf Torhütern im aktuellen Spieler-Kader kein Schlussmann gegen die SG Sachsendorf zur Verfügung stand, man auch nur auf zwei Wechselspieler zurückgreifen konnte, standen die Vorzeichen nicht unbedingt optimal. So entschied der Trainer kurzerhand Stürmer Tino Prüfer zwischen die Pfosten zu stellen. Hier sei schon vorweg genommen, er machte seine Sache trotz der vier Gegentore, bei denen er nicht den Hauch einer Abwehrchance besaß, hervorragend.

Die Riesenchance gegen den Tabellenprimus in Führung zu gehen hatte in der 8. Spielminute Jens Marlow, doch versagten ihm nach präzisem Zuspiel von Lars Schippke allein vorm gegnerischen Torhüter die Nerven. Das sollte sich rächen und wurde auch schon im direkten Gegenzug vom Tabellenführer durch Heiko Scholta mit der 1:0-Hausherrenführung bestraft. Eine Minute später musste Tino Prüfer im Tor des SVL sein ganzes Können aufbieten, als er per Fußabwehr einen höheren Rückstand verhinderte. Nach zehn Minuten war aber auch er machtlos, als nach einem katastrophalen Fehlpass von Peter Günther SG-Torjäger Rene Starick zur Stelle war und unhaltbar zum 2:0 verwandelte. In der 18. Minute wieder ein gefährlicher SG-Angriff, doch konnte der Forster Schlussmann den Ball noch mit den Fingerspitzen um den Pfosten lenken. Der anschließende Eckball aber brachte abermals durch Rene Starick das 3:0 für den Tabellenführer, als er per Kopf verwandelte. Wer nun dachte das Spiel würde zu einer klaren Angelegenheit für den Tabellenführer werden, wurde eines Besseren belehrt. Die Gäste aus der Rosenstadt übernahmen mehr und mehr das Zepter auf dem Platz und wurden in der 26. Minute für ihre Bemühungen belohnt. Nach einem Schuss von SVL-Kapitän Jean-Pierre Kunstmann sprang der Ball einem Sachsendorfer im Strafraum an die Hand und Schiedsrichter Niklas Maik Firmer, dem hier auch gleich eine tadellose Leistung attestiert werden kann, zeigte ohne zu zögern auf den Elfmeterpunkt. Diesen verwandelten die Forster sicher durch ihren Kapitän zum 3:1-Anschlusstreffer. In der Folge hatten die Forster noch einige verheißungsvolle Aktionen, doch fehlte am Ende der finale Pass oder die Präzision im Abschluss.

Der Zweite Durchgang begann so wie der Erste endete, die Forster bestimmten Tempo und Richtung. In der 45. Minute hatten die Rosenstädter Pech, als der Schuss aus der Drehung von Nico Handreck leider nur die Latte tuschierte. Eine Minute später verpasste der hereinrutschende Lars Schippke die Eingabe von Nico um Zentimeter. Wiederum zwei Minuten später hatte Nico Handreck die große Chance, doch strich sein Schuss knapp am langen Pfosten vorbei. Die erste nennenswerte Möglichkeit der Platzbesitzer datiert aus der 60. Minute. Der Forster Keeper klärte aber reaktionsschnell per Fußabwehr, ehe Nico Handreck die Situation komplett bereinigen konnte. Zwei Minuten später scheiterte Lars Schippke am gegnerischen Keeper und auch der Nachschuss von Jean-Pierre Kunstmann fand leider nicht den Weg in die Maschen. Zehn Minuten vor Ultimo zog Nico Handreck von der rechten Strafraumgrenze ab, doch vereitelte SG-Schlussmann David Feger mit einer sehenswerten Parade den Torerfolg. In der 73. Minute musste sein gegenüber wieder Kopf und Kragen riskieren um das 4:1 zu verhindern. Eine Minute später hatte der kurz zuvor eingewechselte Mike Michalski die große Möglichkeit seine Farben auf 3:2 heranzubringen, doch auch sein Schuss verfehlte den Sachsendorfer Kasten knapp. Jean-Pierre Kunstmann erkämpfte sich dann das Leder an der Mittellinie und setzte zum Solo an. Leider rutschte ihm beim Abschluss der Ball über den Schlappen. In der 79. Minute tankte sich Jan Gebauer schön auf der linken Außenbahn durch flankte präzise auf Jens Marlow, doch scheiterte dieser erneut am Sachsendorfer Schlussmann. Im Gegenzug behielt Tino Prüfer in einer 1:1-Situation gegen Maik Scholz die Nerven und verhinderte so das 4:1. Das allerdings sollte dann quasi mit dem Schlusspfiff doch noch fallen, nachdem die Forster Abwehr bei einem Hausherrenangriff kollektiv in einen Tiefschlaf verfiel.

Am Ende geht der Sieg der Sachsendorfer in Ordnung, hätte jedoch bei einer besseren Chancenverwertung der Gäste nicht so klar und deutlich ausfallen dürfen.

Es spielten: Tino Prüfer - Peter Günther, Jan Gebauer, Tilo Bache - Nico Handreck (73. Mike Michalski) - Sven-Markus Jäger, Jens Krause (61. Thomas Roick), Frank Jäger - Jean-Pierre Kunstmann - Jens Marlow, Lars Schippke
Trainer: Sven Leopold
Gelbe Karte: Tilo Bache
Tore: 1:0 Heiko Scholta (8.), 2:0 Rene Starick (11.), 3:0 Rene Starick (20.), 3:1 Jean-Pierre Kunstmann (Handelfmeter, 26.), 4:1 Rene Starick (80.)
Schiedsrichter: Niklas Maik Firmer (Cottbus)
Zuschauer: 44

Ü35 // Nächstes Spiel

Daten werden geladen...

Ü50 // Nächstes Spiel

Daten werden geladen...