Sep 12 2019

Verdienter Auswärtserfolg

1. Kreisklasse - 18. Spieltag - Dienstag, 10. September 2019 - 18:30 Uhr
0 : 3

(0 : 1)
SV Adler Klinge Ü35   SV Lausitz Forst Ü35

Mit einem hochverdienten 3:0-Auswärtssieg kehrten die Mannen um Trainer Sven Leopold am Dienstag vom Nachholspiel des 18. Spieltag aus Klinge zurück. Hochverdient deshalb, weil sich das Team an die vorher besprochene taktische Marschroute hielt und so die Bemühungen der Adler schon im Keime erstickte.

Zum Spiel: Im ersten Durchgang waren es die Gäste aus Forst, die das Tempo und die Richtung in diesem Spiel bestimmten. Bereits nach zwei Spielminuten tauchte der SVL gefährlich vor dem Adler Gehäuse auf. Der Abschluss von Tino Prüfer geriet aber noch zu ungenau und das Leder strich über den Querbalken. Besser machte es in der 10. Minute Jens Marlow, als er aus dem Gewühl heraus zur 1:0-Gästeführung verwandelte. Eine Minute später die große Chance für Klinge den Ausgleich zu erzielen, doch kratzte SVL-Keeper Arne Wiener bei einem Schuss von Ronny Wiesenberg das Leder aus dem Winkel. Beim anschließenden Eckball landete der Kopfballversuch von Domenic Mitter neben dem Gehäuse. In der 15. Minute die bis dato größte Chance für die Gäste das Ergebnis freundlicher zu gestalten, doch versuchte SVL-Kapitän Jean-Pierre Kunstmann, anstatt den Abschluss zu suchen, auf seinen mitgelaufenen Mannschaftskollegen Tino Prüfer abzuspielen, was von der Klinger Abwehr aber im letzten Moment verhindert werden konnte. Nach einer knappen halben Stunde die nächste hochkarätige Gästechance, leider scheiterte Tino Prüfer an Adler-Keeper Daniel Walter. Zwei Minuten später hatten die Forster das Glück auf ihrer Seite, als Martin Kosel nur die Latte traf. So wurden mit der knappen Gästeführung die Seiten gewechselt.

Den Torschrei schon auf den Lippen hatten die Adler Anhänger in der 43. Minute, als Domenic Mitter erst an SVL-Keeper Arne Wiener und im Nachschuss an Libero Nico Handreck scheiterte. Im direkten Gegenzug unterlief Martin Kosel im Spielaufbau ein gravierender Fehler als er das Leder an Jean-Pierre Kunstmann verlor und dieser das Spielgerät unhaltbar aus 16 Metern zum 0:2 unter die Latte hämmerte. Aber auch nach diesem Nackenschlag geben sich die Hausherren nicht geschlagen und drängten auf den Anschlusstreffer. Die größte Möglichkeit dazu hatte in der 54. Minute Roberto Weidner, doch zielte er zu ungenau. Zwei Minuten später stand Ronny Wiesenberg frei am 5-Meterraum, doch war er vom zu ihm durch Freund und Feind gelangenden Ball zu überrascht und die Chance war vertan. Alle weiteren Versuche der Hausherren vereitelten die Forster mit großartigem kämpferischen und spielerischem Einsatz. Den „Sack zu“ machte in der 58. Minute Lars Schippke, als er nach schöner Vorarbeit von Michael Kulisch zum Endstand von 3:0 aus Forster Sicht traf.

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung, wo wirklich Einer für den Anderen kämpfte und man sich an die vorgegebene Marschroute hielt, siegte der SV Lausitz Forst am Ende verdient mit 3:0 und entführte so drei wichtige Punkte im Prestige-Regionalderby aus dem Adlerhorst in Klinge.

Es spielten: Arne Wiener - Sven-Markus Jäger, Nico Handreck, Tilo Bache - Michael Twarroschk (59. Jan Gebauer) - Lars Schippke, Tobias Bode, Patrick Bode - Jean-Pierre Kunstmann - Jens Marlow (54. Michael Kulisch), Tino Prüfer
Trainer: Sven Leopold
Gelbe Karte: keine
Tore: 0:1 Jens Marlow (10.), 0:2 Jean-Pierre Kunstmann (48.), 0:3 Lars Schippke (58.)
Schiedsrichter: David Lehmann (Forst)
Zuschauer: 26

Ü35 // Nächstes Spiel

Daten werden geladen...

Ü50 // Nächstes Spiel

Daten werden geladen...