Sep 22 2019

Überzeugende Vorstellung

1. Kreisklasse - 21. Spieltag - Freitag, 20. September 2019 - 17:30 Uhr
4 : 1

(3 : 0)
SV Lausitz Forst Ü35   BSV Grün-Weiß Friedrichshain Ü35

Mit einem nicht unbedingt, vor allem nicht in dieser Höhe, erwarteten 4:1-Sieg verabschiedeten sich die Ü35-Kicker im letzten Heimspiel der Saison von ihrem treuen Publikum. Zu keiner Zeit des Spiels ließen die Mannen um Trainer Leopold einen Zweifel daran aufkommen, wer den Platz als Sieger verlassen wollte und so nahm eine Partie seinen Lauf, in der den dreißig Zuschauer einige fußballerische Leckerbissen geboten wurden.

Bereits nach einer Minute Spielzeit die erste große Möglichkeit für die Hausherren in Führung zu gehen, doch landete der Schuss von Tino Prüfer, nach einer Unsicherheit von BSV-Keeper Kay Heinrich, leider nur am Außennetz. Besser machte es SVL-Kapitän Jean-Pierre Kunstmann drei Minuten später. Nach Zuckerpass von Michael Twarroschk scheiterte er zwar im ersten Versuch am BSV-Schlussmann, den Nachschuss aber setzte er unhaltbar zur 1:0-Hausherrenführung in die Maschen. Zehn Minuten später das 2:0 für den SV Lausitz. Jan Gebauer konnte bei einem Angriff im gegnerischen Strafraum nur unfair vom Ball getrennt werden und Schiedsrichter Karl-Heinz Löhr zeigte ohne zu zögern auf den Elfmeterpunkt. Diesen „hämmerte“ Tobias Bode unhaltbar zum 2:0 unter die Querlatte. Sechs Minuten später wieder ein Strafstoß für den SVL. Diesmal wurde Jean-Pierre Kunstmann im Strafraum zu Fall gebracht und Schiedsrichter Löhr blieb auch hier keine andere Möglichkeit als auf Strafstoß zu entscheiden. Wiederum trat Tobias Bode an und verwandelte zum 3:0 ins rechte untere Eck. Zwar war der BSV-Schlussmann noch mit einer Hand am Leder, doch am Einschlag änderte dies nichts. Nach einer halben Stunde musste SVL-Keeper Arne Wiener das erste Mal eingreifen. Bei einem Schuss von Ronny Mulka aus acht Metern Torentfernung lenkte er reaktionsschnell das Spielgerät über die Latte. In der 34. Minute wieder ein sehenswerter Hausherrenangriff über Jan Gebauer, Lars Schippke und Tino Prüfer, doch verfehlte letzterer das BSV-Gehäuse. Im Gegenzug Glück für die Forster als der Schuss von Ronny Mulka nur an das Gebälk klatschte. Die letzten vier Minuten in Halbzeit eins gehörten dann wieder dem SVL. Erst verfehlte Tino Prüfer mit einem spektakulären Flugkopfball knapp das Gehäuse, dann blieb der Gästekeeper gegen Jean-Pierre Kunstmann der Sieger und der Versuch von Tobias Bode landete leider nur am Außennetz. So wurden mit einer beruhigenden 3:0-Gastgeberführung die Seiten gewechselt.

Die Geschehnisse der zweiten Hälfte sind schnell zusammengefasst. In der 50. Minute hatten die Gäste aus Friedrichshain durch Ronny Mulka erneut die Möglichkeit den Anschlusstreffer zu erzielen, doch machte Arne Wiener im Kasten der Forster diese zu Nichte. Eine knappe Viertelstunde später wieder ein perfekt ausgespielter SVL-Angriff. Michael Twarroschk schickte Tobias Bode auf der rechten Außenbahn auf die Reise und dessen präzise Flanke nutzte der in der Mitte mitgelaufene Jean-Pierre Kunstmann zum 4:0 aus Forster Sicht. Damit waren die Messen gesungen und die Entscheidung in diesem Spiel gefallen. In der 65. Minute kamen die Friedrichshainer durch Ronny Mulka zum Anschlusstreffer. Kurze Zeit später die Möglichkeit durch Karsten Leuschner den Abstand erneut zu verkürzen, doch hatte Arne Wiener im Tor der Forster etwas dagegen. Eine Minute vor Ultimo hatte Thomas Roick, nach schönem Zusammenspiel mit Rocco Hess und Lars Schippke, die große Chance auf 5:1 zu erhöhen, doch strich sein Schuss aus sechs Metern knapp am langen Pfosten vorbei. Quasi mit dem Schlusspfiff noch ein kleiner Aufreger im SVL-Strafraum. Wenn der Unparteiische hier auf Strafstoß für die Gäste entschieden hätte, hätte man sich nicht beschweren brauchen. So aber blieb es am Ende beim verdienten 4:1 Heimerfolg des SV Lausitz.

Es spielten: Arne Wiener - Sven-Markus Jäger, Nico Handreck, Ronny Schneider (52. Guido Bache) - Michael Twarroschk (76. Wolf-Dieter Priemel)- Lars Schippke, Tobias Bode, Rocco Hess - Jean-Pierre Kunstmann (65. Mike Michalski) - Jan Gebauer, Tino Prüfer (41. Thomas Roick)
Trainer: Sven Leopold
Gelbe Karte: Nico Handreck
Tore: 1:0 Jean-Pierre Kunstmann (4.), 2:0 Tobias Bode (Foulelfmeter, 16.), 3:0 Tobias Bode (Foulelfmeter, 22.), 4:0 Jean-Pierre Kunstmann (62.), 4:1 Ronny Mulka (65.)
Schiedsrichter: Karl-Heinz Löhr (Forst)
Zuschauer: 30

Ü35 // Nächstes Spiel

Daten werden geladen...

Ü50 // Nächstes Spiel

Daten werden geladen...