Dez 29 2018

Budowlani Lubsko lachender Dritter

Die "Losfeeen" für das 7. Turnier um den Pokal der Volksbank Spree Neiße eG hatten bei der Auslosung ein sehr glückliches Händchen, denn vor 180 Zuschauern lag auf letzten Turnierspiel noch große Spannung, weil noch drei Mannschaften die Chance auf den Turniersieg hatten. Zwei davon trafen gleich zum Turnierauftakt aufeinander. Der SV Lausitz Forst, angetreten mit einer Mischung von Akteuren aus Erster und Zweiter, führte gegen Budowlani Lubsko nach fünf Minuten mit 2:0 und konnte sich in den restlichen zehn Minuten mehrmals bei Lucas Wahnberger bedanken, der viele tolle Reaktionen und Reflexe zeigte und nur ein Gegentor zuließ.

Die am Ende auf den Plätzen 4 und 5 einkommenden Teams von Dissenchen/Haasow und Viktoria Cottbus trennten sich nach 2:0 Führung der SG am Ende 2:2. Im dritten Spiel unterlag Pokalverteidiger SV Döbern den polnischen Gästen nach einer 1:0 Führung mit 1:2. Es folgte das spektakulärste Turnierspiel.

Der SV Lausitz führte gegen Dissenchen/Haasow schnell mit 2:0, um dann mit schwachen Abwehraktionen zwei Minuten vor Spielende mit 2:5 zurück zu liegen. Der SVL schaffte das Unglaubliche, glich 20 Sekunden vor Ertönen der Sirene aus und hätte um ein Haar sogar noch gewonnen.

Lubsko, Döbern und Forst gewannen bis zum letzten Vergleich den Rest ihrer Spiele, so dass es vor dem abschließenden Spiel eine spannende Konstellation gab. Lubsko hatte neun Zähler auf dem Konto, der SVL sieben und Döbern sechs Zähler. Mit einem 6:0 gegen die Kreisstädter, die ihrerseits mit einem Sieg Erster gewesen wären, hätte der SVD sich noch den Turniersieg sichern können. Heraus kam ein auch dem Spielverlauf entsprechendes 3:0 für den Landesklassisten, womit Budowlani Lubsko zum Turniersieger gekrönt wurde. Der Pokalgewinner stellte mit Romanowski, der fünfmal traf, auch den besten Torschützen.

Es spielten: Lucas Wahnberger - Robert Zschummel, Lenny Roick, Nico Britze, Dominik Patsch (4 Tore), Mohamed Abdou, Marcin Piech (4), Louis Büchner (3), Marcel Rothe
Zuschauer: 180

Turnierstatistik:
01.  MLKS Budowlani Lubsko  SV Lausitz Forst 1:2      1.   MLKS Budowlani Lubsko   15:3 9 Punkte
02. SG Dissenchen/Haasow - FSV Viktoria Cottbus 2:2   2. SV Döbern 12:4 9 Punkte
03. SV Döbern - MLKS Budowlani Lubsko   1:2   3. SV Lausitz Forst 11:10   7 Punkte
04. SV Lausitz Forst - SG Dissenchen/Haasow 5:5   4. SG Dissenchen/Haasow 8:18 2 Punkte
05. FSV Viktoria Cottbus - SV Döbern 1:3   5. FSV Viktoria Cottbus 4:15 1 Punkt
06. MLKS Budowlani Lubsko - SG Dissenchen/Haasow 6:0          
07. SV Lausitz Forst - FSV Viktoria Cottbus 4:1   Bester Torschütze:
08. SV Döbern - SG Dissenchen/Haasow 5:1     Radoslaw Romanowski (Lubsko) mit 5 Treffern   
09. MLKS Budowlani Lubsko - FSV Viktoria Cottbus 6:0    
10. SV Lausitz Forst - SV Döbern 0:3          

 

Erste // Nächstes Spiel

Daten werden geladen...

Männer // Training

Sportplatz: Waldstraße
Dienstag: 18.30 - 20.00 Uhr
Donnerstag: 18.30 - 20.00 Uhr