Jan 07 2018

Sieg beim 26. Hallenmasters

Zum ersten Samstag des neuen Jahres hatte der TV 1861 Forst die Vereine der Stadt und des Umlandes zum traditionellen Hallenmasters der Sparkasse Spree Neiße geladen. Die sechs angereisten Teams boten den 175 Zuschauern einen unterhaltsamen Nachmittag, bei dem es zum Turnierende richtig spannend wurde.

Der SV Lausitz ging im Vergleich zum eigenen Turnier in der Vorwoche mit veränderter Aufstellung aber auch veränderter Einstellung aufs Parkett. Zwar gelang im ersten Spiel gegen Adler Klinge nur ein torloses Remis. Doch in dieser Partie waren beide Teams vor allem darauf bedacht, kein Gegentor zu kassieren, um nicht frühzeitig ins Turnierhintertreffen zu geraten. In den folgenden drei Begegnungen blieb der SVL ohne Punktverlust. Schacksdorf (6:1), Keune (3:0) und der ESV Forst (3:0) mussten die Überlegenheit des Kreisoberligisten anerkennen. Damit hatten die Männer von der Waldstraße Platz 2 schon in der Tasche und gingen mit nur einem Gegentor ins letzte Turnierspiel.

In diesem wartete mit dem TV 1861 Forst der bis dahin verlustpunktfreie Spitzenreiter zum Endspiel. Nach mehr oder minder klaren Siegen (4:1 gegen den TSV Groß Schacksdorf, 2:1 gegen Schwarz Weiß Keune, 3:2 gegen den ESV Forst, 5:1 gegen Klinge) hätte dem Ausrichter im letzten Spiel ein Remis zur Pokalverteidigung gereicht.

Doch schon in der ersten Spielminute brachte Pascal Patsch den SVL in Führung. Diese wurde im besten Turnierspiel erst in der zweiten Hälfte der fünfzehnminütigen Spielzeit durch Hannes Ziesche ausgeglichen. Doch erneut schlug Pascal Patsch zu und drückte eine Eingabe zum 2:1 für die Männer von der Waldstraße über die Linie. Ausgerechnet der bis dahin famos agierende Hallentorhüter des SVL leitete drei Minuten vor dem Turnierende mit einem ungenauen Pass den vermeintlich für den TV 1861 die Titelverteidigung bedeutenden Ausgleich durch Sebastian Pirsch ein. Der Kreisoberligist bäumte sich aber noch einmal auf und kam eine Minute später durch Dominik Patsch zum 3:2. Dieser knappe Vorsprung wurde in der umkämpften Partie, die trotz aller Dramatik und allen Einsatzes den Rahmen der Fairness nicht sprengte, vom neuen Pokalgewinner behauptet.

Von den teilnehmenden Mannschaften wurde Dominik Patsch (SV Lausitz) zum besten Spieler gewählt und Mario Mrosky (ESV Forst) erhielt die Auszeichnung als bester Torhüter. Khaled Abu El Hassan (TV 1861 Forst) traf sechsmal ins Gehäuse und erwies sich damit als bester Torschütze.

Es spielten: Andre Pielenz - Sebastian Müller (1 Tor), Dominik Patsch (5), Pascal Patsch (3), Markus Gebauer (2), Andre Beetz (1), Daniel Pottag, Robert Zschummel (3)
Schiedsrichter: Ronny Wiemann (Cottbus), Torsten Kampf (Cottbus), Klaus-Dieter Drobick (Forst)
Zuschauer: 175

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04

Turnierstatistik:
01.   ESV Forst -   FSV SW Keune 3:0             1.   SV Lausitz Forst 15:3 13 Punkte
02. SV Adler Klinge - SV Lausitz Forst 0:0   2. TV 1861 Forst 16:8 12 Punkte
03. TV 1861 Forst - TSV Groß Schacksdorf   4:1   3. SV Adler Klinge 14:11   7 Punkte
04. ESV Forst - SV Adler Klinge 3:6   4. FSV Schwarz-Weiß Keune   11:11 6 Punkte
05, FSV SW Keune - TV 1861 Forst 1:2   5. ESV Forst 11:14 6 Punkte
06, SV Lausitz Forst - TSV Groß Schacksdorf 6:1   6. TSV Groß Schacksdorf 5:25 0 Punkte
07, TV 1861 Forst - ESV Forst 3:2          
08, FSV SW Keune - SV Lausitz Forst 0:3   Bester Spieler:
09. TSV Groß Schacksdorf   - SV Adler Klinge 0:5     Dominik Patsch (SV Lausitz)
10. ESV Forst - SV Lausitz Forst 0:3          
11. TSV Groß Schacksdorf - FSV SW Keune 1:7   Bester Torwart:
12. SV Adler Klinge - TV 1861 Forst 1:5     Mario Mrosky (ESV Forst)
13. TSV Groß Schacksdorf -  ESV Forst 2:3          
14. FSV SW Keune - SV Adler Klinge 2:1   Bester Torschütze:
15. SV Lausitz Forst - TV 1861 Forst 3:1     Khaled Abu El Hassan (TV Forst) mit 6 Toren

Erste // Nächstes Spiel

Sonntag, 28. Januar 2018 - 13.30 Uhr
VfB Weißwasser 1909
VfB Weißwasser
SV Lausitz Forst
SV Lausitz
-:- Spielvorschau

Männer // Training

Sportplatz:   Waldstraße
Dienstag:   18.30 - 20.00 Uhr
Donnerstag:   18.30 - 20.00 Uhr