Sep 01 2019

Erster Sieg geglückt

Kreisoberliga - 3. Spieltag - Samstag, 01. September 2019 - 15:00 Uhr
1 : 3

(1 : 1)
SG TSV Cottbus/Kiekebusch   SV Lausitz Forst

Am dritten Spieltag reisten die bisher sieglosen Lausitzer zur SG TSV Cottbus/Kiekebusch und waren damit im zweiten Auswärtsspiel zum zweiten Mal bei einem Aufsteiger gefordert. Im Vergleich zur Vorwoche musste Trainer Michael Lampe die Mannschaft auf drei Positionen umbauen. Für Marcus Dörry und Daniel Pottag rückten erstmals Robin Otto und Louis Büchner in die Startformation.

Die Partie sollte ein Abbild der ersten beiden Saisonspiele werden. Die Gäste übernahmen die Spielkontrolle, spielten bis zum Strafraum recht ansehnlich, brachten die Defensive der Spielgemeinschaft aber noch nicht ernsthaft in Gefahr. Die erste nennenswerte Aktion lieferte Maik Warko, dessen Solo an drei Gegenspielern vorbeiführte, ehe ihn ein Verteidiger rüde auflaufen ließ. Der fällige Strafstoßpfiff aus Sicht des SV Lausitz blieb jedoch, wie bereits in der Vorwoche, aus. Nach einer knappen halben Stunde zeigten sich die Hausherren bei einem ihrer schnell ausgetragenen Kontern. Der letztjährige Toptorjäger Björn Schneller wurde aus sehr stark abseitsverdächtiger Position geschickt, konnte von keinem SVL-Spieler mehr aufgehalten werden und ließ sich die Chance zur 1:0-Führung frei vor Andre Engelhardt nicht nehmen. Damit mussten die Gästespieler den nächsten Nackenschlag in dieser noch jungen Saison verkrafte. Doch die Lausitzer zeigten Moral. Man blieb weiter spielbestimmend, doch eine Einzelaktion musste zum Ausgleich herhalten. Julien Lohse nahm aus knapp zwanzig Metern Maß und setzte den Ball direkt neben dem Innenpfosten ins Tor.

Das Tor schien die Lausitzer regelrecht befreit zu haben, denn im zweiten Durchgang zeigten sie wesentlich mehr Zielstrebigkeit und konnten ihre spielerische Überlegenheit auch in Torchancen ummünzen. Bereits kurz nach dem Anpfiff hatte Dominik Patsch die Möglichkeit zur Führung, doch von Markus Gebauer freigespielt scheiterte er nur am Pfosten. Fünf Minuten später machte es Marcin Piech besser. Nach Pass von Julien Lohse legte er den Ball unhaltbar für den Keeper in den Winkel und brachte seine Farben mit 2:1 in Führung. Wiederum nur wenige Minuten später sorgten die Lausitzer bereits für die Vorentscheidung. Ben Twarroschk setzte Maik Warko in Szene, der den Schlussmann umkurvte und locker zum 3:1 einschob. Mit der doppelten Führung im Rücken konnten die Lausitzer nun freier aufspielen und sich weitere Chancen erarbeiten, doch sowohl Marcin Piech mit einem Heber, als auch der völlig freistehende Louis Büchner, scheiterten am Versuch das Ergebnis in die Höhe zu schrauben.

Damit gelingt dem SVL die Revanche für das Pokalaus im Jahr 2017 und zugleich auch der erste Sieg in der neuen Saison. Am kommenden Samstag ist dann schon wieder Ligapause, denn es steht die 2. Runde des Kreispokals an. Hierzu empfängt man am Samstag um 15 Uhr den Ligarivalen SV Einheit Drebkau.

Es spielten: Andre Engelhardt - Louis Büchner (87. Martin Bache), Marvin Hartl, Robin Otto, Ben Twarroschk - Jonny Kerb, Julien Lohse - Markus Gebauer (66. Niklas Richter), Marcin Piech, Dominik Patsch - Maik Warko (71. Abdulhalim Alamer)
Trainer: Michael Lampe
Gelbe Karte: keine
Tore: 1:0 Björn Schneller (28.), 1:1 Julien Lohse (44.), 1:2 Marcin Piech (58.), 1:3 Maik Warko (66.)
Schiedsrichter: Robert Großer (Jänschwalde)
Zuschauer: 40

Erste // Nächstes Spiel

Daten werden geladen...

Männer // Training

Sportplatz:   Waldstraße
Dienstag:   18.30 - 20.00 Uhr
Donnerstag:   18.30 - 20.00 Uhr