Okt 03 2019

Pokal-KO in der Nachspielzeit der Nachspielzeit

Kreispokal - Achtelfinale - Donnerstag, 03. Oktober 2019 - 15:00 Uhr
3 : 2

n.V.


(1 : 0, 2 : 2)
SG Groß Gaglow   SV Lausitz Forst

Mehr als ein halbes Dutzend Akteure aus dem Kader standen dem SV Lausitz Forst zu dieser Partie nicht zur Verfügung, so dass die Auswechselbank recht schmal besetzt war. Trotzdem lieferten die Gäste ein sehr starkes Pokalspiel ab, welches aber leider kein glückliches Ende fand. Bis zur 25. Minute neutralisierten sich beide Mannschaften auf taktisch gutem Niveau. Dann leisteten sich die Forster einen Fehlpass zum Groß Gaglower Strafraum, aus dem sich umgehend ein guter Konter entwickelte. Dennis Hauska traf aber nur den Pfosten und den Nachschuss von Manuel Böckle holte Robin Otto von der Linie. Dann waren die Gäste am Zug. Doch Marcus Dörry scheiterte zunächst allein vor dem Keeper mit einem Schuss genau auf den Körper des Gaglower Torhüters (33.) und spitzelte wenig später das Leder aus spitzem Winkel über den Kasten (37.). Nach einem weiteren Gaglower Konter konnte Lucas Wahnberger an der Strafraumgrenze zunächst den Angreifer blocken, der Nachschuss von Malte Pohl verfehlte danach das leere Forster Gehäuse. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit ging der Gastgeber doch noch in Führung. Schiedsrichter Asisow entschied nach einigem Zögern bei einer unübersichtlichen Situation nach einer Freistoßeingabe auf Foulspiel. Dennis Hauska ließ Lucas Wahnberger mit einem platzierten Flachschuss keine Chance.

Die zweite Halbzeit entwickelte sich dann zu einem richtigen Pokalfight. Erst recht nach dem schnellen Ausgleichstor. Dominik Patsch überlistete Danny Hübner mit einem guten Freistoß aus 25 Meter. Ziemlich zügig gingen die Grün Weißen wieder in Führung, allerdings von den Gästen stark begünstigt. Martin Bache setzte seinen Torhüter mit einem Rückpass, obwohl noch einige Gaglower im Strafraum waren, ziemlich unter Druck. Lucas misslang das Abspiel aus dem 16er. Eric Sowoidnich fing das Leder ab und platzierte es aus 18 Meter zum 2:1 im Eck (52.). In den folgenden Minuten stand der SVL mehrmals dicht vor dem K.O.. Doch der Kopfball von Manuel Böckle war zu schwach (54.) und dann kaufte Lucas Wahnberger den allein vor ihm auftauchenden Dennis Hauska (55.) und Eric Sowoidnich (58.) mit starken Rettungsaktionen den Schneid ab. Nachdem bei einer Eingabe von Hauska kein Abnehmer zur Stelle war, hatte Groß Gaglow sein Pulver erstmal verschossen. Nun machten sich die Gäste offensiv wieder bemerkbar. Bis zum Ausgleich dauerte es aber trotz Dauerdruck bis zur 85. Minute. Ein Schuss von Dominik Patsch wurde abgefälscht und flog zu Marcus Dörry, der aus 8 Meter den Ausgleich markierte.

In der Verlängerung merkte man beiden Teams die Anstrengungen der auf tiefem Boden ausgefochtenen 90 Minuten an, doch schienen die Forster den längeren Atem zu haben. In der 99. Minute klärte ein Verteidiger eine flache Eingabe von Marcus Dörry vor dem leeren Tor gerade noch vor Tobias Bode. Beim folgenden Eckball verletzte sich Lucas Mahnhardt ohne gegnerische Einwirkung schwer am Knöchel. Gute Besserung für ihn. In der 107. Minute hatte Abdulhalim Alamer nach einer weiten Flanke von Marcus Dörry die Möglichkeit zum 2:3, doch seine Direktabnahme rauschte über den Querbalken. Trotz der Gelb-Roten Karte gegen Sven Jordan (111.) hatte der Gastgeber in Unterzahl die nächste Möglichkeit, die die Forster mit etwas Glück bereinigten (113.) Danach mobilisierten die Gäste alle Kräfte, um das Spiel in der Verlängerung zu entscheiden. Groß Gaglow hielt mit seinen Kräften und einigen Fouls (acht gelbe Karten plus die Gelb-Rote Karte für den Gastgeber, zweimal Gelb für den SVL) dagegen. Die letzte Forster Chance hatte Marcus Dörry (118.), als er eine Eingabe in guter Position nicht richtig traf. Als sich in der Nachspielzeit der Verlängerung alle auf ein Strafstoßschießen einstellen, glückte der SGGG doch noch der Siegtreffer. Bei einem Lupfer über die Abwehr in den 16er reagierte Dennis Hauska am schnellsten, hob das Leder über den etwas zu spät herauslaufenden Lucas Wahnberger und vollendete zum 3:2.

Damit endet für den SV Lausitz Forst der Pokalwettbewerb zwar wieder ziemlich zeitig. Nach dieser Leistung können die Forster aber erhobenen Hauptes in das schon am Sonntag folgende Punktspiel in Briesen gehen.

Es spielten: Lucas Wahnberger - Daniel Pottag, Robin Otto, Marvin Hartl, Martin Bache - Julien Lohse, Marcin Piech - Marcus Dörry, Dominik Patsch, Abdulhalim Alamer - Mohamed Abdou (78. Tobias Bode)
Trainer: Michael Lampe
Gelbe Karte: Dominik Patsch, Abdulhalim Alamer
Gelb-Rote Karte: Sven Jordan (wiederholtes Foulspiel, SG Groß Gaglow, 111.)
Tore: 1:0 Dennis Hauska (Foulelfmeter, 45.+1), 1:1 Dominik Patsch (49.), 2:1 Eric Sowoidnich (52.), 2:2 Marcus Dörry (85.), 3:2 Dennis Hauska (120.+2)
Schiedsrichter: Daniel Asisow (Cottbus)
Zuschauer: 85

Erste // Nächstes Spiel

Daten werden geladen...

Männer // Training

Sportplatz:   Waldstraße
Dienstag:   18.30 - 20.00 Uhr
Donnerstag:   18.30 - 20.00 Uhr