Okt 06 2019

Unnötig spannend gemacht

Kreisoberliga - 7. Spieltag - Sonntag, 06. Oktober 2019 - 15:00 Uhr
3 : 5

(0 : 3)
SG Frischauf Briesen/Grün-Weiß Dissen   SV Lausitz Forst

Der SV Lausitz Forst zeigte drei Tage nach dem unglücklichen Pokalaus keine Nachwehen. Schon in der vierten Minute brachte Kapitän Jonny Kerb sein Team nach einer Freistoßeingabe von Julian Lohse mit einer Kopfballbogenlampe in Führung. In der 17. Minute lenkte der Torhüter des Gastgebers einen gefährlichen Flachschuss von Martin Bache gerade so um den Pfosten. Die nachfolgende Ecke klärte Briesen/Dissen ungenügend. Marcin Piech kam ans Leder und schoss dieses nach einem kurzen Schwenk aus halblinker Position mit dem linken Fuß flach ins lange Eck. Die Möglichkeiten für weitere Treffer vermasselten die Gäste durch ungenau gespielte Konter selbst. Der Gastgeber, bei dem Trainer Nico Wagner sein Amt niedergelegt hat, kamen nur sporadisch in Strafraumnähe. Robin Otto klärte in den zwei gefährlichsten Situationen gegen Christian Rinza. Mit dem 0:3 durch Dominik Patsch, der nach einem Kopfball von Maik Warko abstaubte, schien der SV Lausitz einer sorgenfreien zweiten Halbzeit entgegenzustreben (36.). Doch ein erstes Warnsignal gab es in der 45. Minute, als Rinza allein vor dem Forster Tor eine Chance verstolperte.

Der gute Spielfluss der ersten Halbzeit stellte sich bei den Gästen nach dem Wiederanpfiff zunächst nicht mehr ein. Nach einem Briesener Konter musste in der 54. Minute sogar das 1:3 hingenommen werden. Der Letzte kam nun besser in die Partie, wurde von den Rosenstädtern in der 62. Minute aber mustergültig ausgekontert. Julian Lohse, der nach der Auswechslung von Maik Warko in die Sturmspitze ging, servierte das Leder schließlich Dominik Patsch, der zur vermeintlichen Spielentscheidung einschoss. Doch gut zehn Minuten später zitterten die Gäste um den Sieg. Zwei Unkonzentriertheiten innerhalb von 60 Sekunden ließen den Gastgeber wieder auf Tuchfühlung kommen (73.,74.). Glück für die nun etwas taumelnden Gäste, dass das eine weitere Minute später erzielte Ausgleichstor keine Anerkennung fand, weil beim vorletzten Pass auf den Außen dieser im Abseits stand. Der Gastgeber hoffte bei den Forstern nun sicher nach dem kräftezehrenden Pokalfight vom Donnerstag auf einen Kräfteabfall. Doch dieser trat nicht ein. Im Gegenteil, in der 83. Minute steuerte Marcus Dörry nach einer schönen Kombination von halbrechts auf den Torhüter zu, scheiterte aber mit seinem Flachschuss an ihm. Markus Gebauer war jedoch zur Stelle, um den abgewehrten Ball von der Torraumgrenze zum 3:5 hoch unter die Latte zu schießen. Briesen bemühte sich zwar bis zum Abpfiff um eine Resultatsverbesserung, brachte die Gäste, die erneut von einem zahlreichen Anhang begleitet wurden, aber nicht mehr wirklich in Gefahr.

Es spielten: Andre Engelhardt - Niklas Richter (65. Daniel Pottag), Robin Otto, Marvin Hartl, Martin Bache - Jonny Kerb, Marcin Piech - Marcus Dörry, Julien Lohse (90. Mohamed Abdou), Dominik Patsch - Maik Warko (59. Markus Gebauer)
Trainer: Michael Lampe
Gelbe Karte: keine
Tore: 0:1 Jonny Kerb (4.), 0:2 Marcin Piech (18.), 0:3 Dominik Patsch (36.), 1:3 Christian Rinza (54.), 1:4 Dominik Patsch (62.), 2:4 Marcus Noack (73.), 3:4 Christian Rinza (74.), 3:5 Markus Gebauer (83.)
Schiedsrichter: Ingo Lönnig (Spremberg)
Zuschauer: 44

Erste // Nächstes Spiel

Daten werden geladen...

Männer // Training

Sportplatz:   Waldstraße
Dienstag:   18.30 - 20.00 Uhr
Donnerstag:   18.30 - 20.00 Uhr