Jul 01 2018

Beste Saisonplatzierung

In der Saison 2017/18 verbesserte sich der SV Lausitz Forst I in der Kreisoberliga im Vergleich zum Vorjahr um sechs Plätze.

Mit nahezu unverändertem Kader, lediglich Robin Otto kehrte aus Lübbenau zurück, legte der SV Lausitz Forst mit zehn Punkten aus den ersten vier Spielen einen optimalen Saisonstart hin (Mannschaftsspielplan). Damit wurde der Rucksack von drei Punkten Abzug wegen des in der Vorsaison nicht erfüllten Schiedsrichtersolls zeitig abgeschnallt. In der Folge erfolgte der Punktzuwachs nicht mehr so üppig, aber immerhin ziemlich konstant, so dass Platz 7 im Rest der Hinrunde die schlechteste Platzierung war (Fieberkurve). Im Vergleich zu den Vorjahren ein gewaltiger Sprung. So stand zur Winterpause in der durch zahlreiche Spielausfälle, neben dem SVL hatten nur noch Kausche und Krieschow U23 alle Spiele absolviert, geprägten Tabelle immerhin Platz 6 zu Buche (Ergebnisse & Tabelle).

Auch der Beginn der Rückrunde war wetterbelastet und nun fielen auch bei den Forstern zwei Spiele den widrigen Platzbedingungen zum Opfer. Zwei Niederlagen bei Ströbitz II und bei Briesen/Dissen bildeten zunächst keine gute Grundlage für eine erfolgreiche Rückrunde. Doch mit dem Auswärtssieg in Schorbus wurde zum einen Revanche genommen für die Hinspielniederlage und wieder Fahrt aufgenommen. Mit fünf Siegen in Folge stellte der SV Lausitz seine bisherige Bestmarke ein und beendete diese Serie mit einer unglücklichen Niederlage in Guhrow (Mannschaftsstatistik). Es folgten zwei unnötige Unentschieden gegen Kahren und den späteren Absteiger Guben Nord II, die schließlich eine noch bessere Abschlussplatzierung verhinderten. Dafür spielten die Forster in den Heimspielen gegen die Aufstiegsaspiranten Kunersdorf (1:1) und Krieschow U23 (2:1) mit den beiden besten Saisonleistungen groß auf. Als im letzten Auswärtsspiel auch bei Peitz II drei Zähler eingefahren wurden, gingen die Rosenstädter als Vierter in den letzten Spieltag. Bei weitem nicht in Bestbesetzung antretend, musste gegen die SG Kausche über eine Heimniederlage quittiert werden, wodurch der Gegner mit zwei Punkten Vorsprung auf Platz 4 sprang und die Forster auf Platz 6 abrutschten.

Erneut war die Saison von ständig wechselnden Aufstellungen gekennzeichnet. Insgesamt kamen 37 Akteure zum Einsatz, von denen Marcin Piech (28) sowie Markus Gebauer, Rocco Hess, Jonny Kerb und Robert Wollny (je 25) die meisten Spiele bestritten (Kader). Marcin Piech war mit 20 Treffern auch der beste Forster Torschütze, was im Kreisoberligaranking Platz 4 bedeutete. Aber auch Robert Wollny (13) und Dominik Patsch (10) kamen auf eine zweistellige Trefferausbeute (Spielerstatistik). Die besseren Ergebnisse schlugen sich aber nicht in höheren Besucherzahlen nieder. Im Schnitt besuchten 80 Zuschauer die 15 Heimspiele (Vorjahr 82).

Erste // Nächstes Spiel

Samstag, 28. Juli 2018 - 15.00 Uhr
SK Buwol Metal Luka
Buwol Metal Luka
SV Lausitz Forst
SV Lausitz
-:- Spielvorschau

Männer // Training

Sportplatz:   Waldstraße
Dienstag:   18.30 - 20.00 Uhr
Donnerstag:   18.30 - 20.00 Uhr