Mai 06 2022

Comebackqualitäten beim Tabellenführer bewiesen

Kreisoberliga - 23. Spieltag (Nachholspiel) - Mittwoch, 04. Mai 2022 - 18:30 Uhr
3 : 3

(3 : 1)
SV Motor Saspow   SV Lausitz Forst

Sozusagen als Vorspiel vor dem Champions League Kracher in Madrid boten Tabellenführer Motor Saspow und der SV Lausitz Forst der ansehnlichen Zuschauerkulisse ein Kreisoberligaspektakel. Dieses kam zwar etwas schwer in Fahrt, wurde dann aber zum Teil atemberaubend. Zunächst neutralisierten sich beide Teams. Dann stand Daniel Pottag zweimal im Mittelpunkt des Geschehens. In der siebten Minute wurde sein Schuss im Anschluss an einen Eckball kurz vor der Linie geklärt und fünf Minuten später lenkte er einen Saspower Schuss über die Latte des Forster Tores. In der 16. Minute bot sich dem von  Ayub Lakaev bedienten Tobias Woick aus halbrechter Position die Chance zum Führungstreffer, doch der Saspower Schlussmann verhinderte durch schnelles Winkel verkürzen den erfolgreichen Torschuss. Kurz darauf sorgten Unstimmigkeiten in der Forster Abwehr für einen unnötigen Saspower Eckball, den Kevin Hauf aus Nahdistanz zum 1:0 einköpfte (18.). Die Gästeantwort ließ aber nicht lange auf sich warten. Tobias Woick wurde an der Strafraumgrenze gefoult und den fälligen Freistoß zirkelte Dominik Patsch scharf neben den Pfosten der Torwartecke zum Ausgleich. Doch postwendend ging der Favorit wieder in Führung und das sogar mit einem Doppelschlag durch Dennis Schelske (26., 28.). Dabei spielte er zum einen seine Schnelligkeit aus und profitierte bei seinem zweiten Tor von einem Torwartpatzer. Um ein Haar hätten die nicht aufsteckenden Rosenstädter wieder Spannung ins Spiel gebracht, doch der von halbrechts aufs Tor zulaufende Tobias Woick schob den Ball am Torhüter, aber auch knapp am Tor vorbei (30.). Wieder fast im Gegenzug tauchte Kevin Hauf frei im Gästestrafraum auf, doch diesmal war Niklas Junge zeitig aus dem Tor geeilt und parierte gegen Hauf. In der letzten Minute vor der Pause schien der Anschlusstreffer fällig, denn Tobias Woick und Ayub Lakaev stürmten allein auf den einzigen Saspower Verteidiger zu. Alexander Herzog fing aber mit seiner Routine im 16er das Zuspiel von Tobias auf Ayub ab.

Die Gäste setzten auch nach dem Wiederanpfiff die Arbeit am Anschlusstor fort. In der 50. Minute verfehlte ein geschlenzter Freistoß von Dominik Patsch von der linken Außenbahn ganz knapp das Tor. Fünf Minuten später war es soweit, als Florian Müller einen Eckball direkt verwandelte. Doch postwendend hätte Kevin Hauf, der seine Schnelligkeitsvorteile gegen Andre Beetz nutzte, den alten Abstand wieder herstellen können. Doch mit cleverem Zweikampfverhalten im Strafraum störte Andre noch und dann retten Philipp Lehmann und Niklas Junge in Gemeinschaftsarbeit gegen einen Angreifer. Im Gegenzug wurde Tobias Woick halbrechts an der Strafraumgrenze freigespielt und er nagelte das Leder zum 3:3 hoch ins lange Eck (56.). Kurz darauf hatte Tobias sogar die Chance zum Forster Führungstor, doch der Keeper klärte mit Fußabwehr und der Nachschuss von Dominik Patsch verfehlte das Tor (60.). Motor befreite sich danach wieder vom Forster Druck und drängte nun seinerseits auf das Siegtor. Doch zunächst fischte Niklas Junge nach einem Solo von Ole Jannes Knuth dessen flache Eingabe in den Torraum weg. Danach verfehlten Kevin Hauf und Maximilian Buchholz mit ihren Schüssen, bei denen Niklas keine Abwehrchance gehabt hätte, das Forster Tor nur ganz knapp. Der SVL meldete sich in der 80. Minute mit einem Konter, bei dem Maik Warko den Abschluss aber über den Kasten setzte. In den letzten Minuten der regulären Spielzeit brannte es dann noch dreimal lichterloh vor dem Forster Tor. Doch Niklas Junge zeigte einen tollen Reflex bei einem Flachschuss von Dennis Schelske (83.), fing einen abgefälschten Schuss von Stefan Babbe sicher ab (86.) und brauchte bei einer scharfen, flachen Eingabe durch den Torraum nicht einzugreifen, weil kein Saspower das Leder erreichen konnte. Den Paukenschlag unter diese Partie hätte der SV Lausitz in der Nachspielzeit setzen können. Philipp Fiedler war der Saspower Abwehr enteilt und scheiterte aus spitzem Winkel am Schlussmann, übersah bei seinem Abschluss aber den frei vor dem Tor lauernden Maik Warko.

So teilten sich beide Teams nach einer mitreißenden, fairen Partie (nur eine gelbe Karte) gerecht die Punkte, wofür die Forster von den zahlreich mitgereisten Fans zu Recht gefeiert wurden. Nach vier Siegen zum Start ins Jahr 2022 folgten nun vier Remis. Am Sonntag besteht in Klinge hoffentlich die Möglichkeit, wieder eine neue Siegesserie zu starten.

Es spielten: Niklas Junge - Niklas Richter (61. Erik Tamme), Andre Beetz, Philipp Lehmann, Tobias Bode - Florian Müller, Louis Büchner (87. Nico Lehmann) - Tobias Woick (74. Philipp Fiedler), Daniel Pottag (61. Niklas Herrmann), Dominik Patsch - Ayub Lakaev (74. Maik Warko)
Trainer: Michael Lampe
Gelbe Karte: Niklas Richter
Tore: 1:0 Kevin Hauf (18.), 1:1 Dominik Patsch (24.), 2:1 Dennis Schelske (26.), 3:1 Dennis Schelske (28.), 3:2 Florian Müller (55.), 3:3 Tobias Woick (56.)
Schiedsrichter: Enrico Jende (Cottbus)
Zuschauer: 150

Erste // Nächstes Spiel

Daten werden geladen...

Männer // Training

Sportplatz:   Waldstraße
Dienstag:   18.30 - 20.00 Uhr
Donnerstag:   18.30 - 20.00 Uhr