Dez 04 2018

C-Junioren zeigen Moral, D-Junioren weiter erfolgreich

Landesspielbetrieb
A-Jugend
Landesklasse Süd
11. Spieltag: FSV Dynamo Eisenhüttenstadt - SV Lausitz Forst 4:3 (1:2)

Die A-Junioren waren am 1.12. zu gast beim FSV Dynamo Eisenhüttenstadt. Ein Spiel, dass wir von Beginn an dominierten, gaben wir durch ständige Diskussionen über Schiedsrichterentscheidungen komplett aus der Hand. Die daraus resultierende Unkonzentriertheit ermöglichte dem Gegner, den 1:3 Rückstand in ein 4:3 Sieg umzuwandeln.

Es spielten: Niklas Junge - Tim Seeger, Erik-Benjamin Knievel (67. Marcel Kramp), Martin Bache (85. Tim Lehmann), Nico Lehmann, Steven Dannat, Tobias Goral, Tom Galfe, Eddy Klöpsch, Erik Tamme (72. Lucas Voelz), Maximilian Werner (57. Louis Sonntag)
Trainer: Mathias Schmidt
Tore: 0:1 Steven Dannat (28.), 0:2 Steven Dannat (30.), 1:2 (32.), 1:3 Tom Galfe (50.), 2:3 (67.), 3:3 Steven Dannat (Eigentor, 79.), 4:3 (87.)
Schiedsrichter: Nico Leschke
Zuschauer: 15

B-Jugend
Landesklasse Süd
11. Spieltag: SV Lausitz Forst - SpVgg Finsterwalde 0:1 (0:1)

Mit dem 0:1 gegen die SpVgg Finsterwalde kassierten unsere B-Junioren eine unnötige Niederlage. Auf der einen Seite wurden Torchancen kläglich vergeben, auf der anderen Seite gelang es auch nicht, dem Gegner unser Spiel aufzudrücken.  Unsere Jungs kamen  an diesem Tag nicht mit der harten Gangart des Gegners zurecht. Diese ging in vielen Fällen auch über das Erlaubte hinaus, soll aber die Niederlage nicht entschuldigen. 

Es spielten: Paul Kühn - Julian Ullrich, Franz Schammel, Jan Twarroschk, Marvin Strauss, Philipp Fiedler (55. Marvin-James Bossert), Hannes Palm (65. Nick Rettig), Marvin Kleiber, Felix Sinnigen, Elliote Betu Kasanda, Mike Muteba
Trainer: Guido Bache
Tore: 0:1 (14.)
Schiedsrichter: Kevin Schultz
Zuschauer: 15

C-Jugend
Landesklasse Süd
11. Spieltag: SpG Rangsdorf/Groß Machnow - SV Lausitz Forst 3:4 (2:1)

Kurioses Spiel endete mit einem verdienten Sieg unser C-Jugend
Vom Anpfiff an dominierten unsere Jungs das Spielgeschehen. Rangsdorf bekam überhaupt keinen Zugriff. Dieses mutige Auftreten wurde in der 4. Spielminute belohnt. Bis zur 19. Spielminute vergaben die Lausitzer beste Möglichkeiten zum Führungsausbau. Dann der erste kleine Schock! Aus dem nichts landete ein 22m Verzweiflungsschuss in unserem Torwinkel. Bis zur Pause sollte die erneute Führung her und so spielten wir auch. Es fehlte jedoch das Fortune! Der Schlussmann unserer Gastgeber vereitelte viele Großchancen und die Standfestigkeit des Gehäuses, wurde durch uns mehrfach geprüft. Unglaublich, dass 2 Minuten vor der Halbzeit ein weiterer Befreiungsschlag die Führung für Rangsdorf bedeutete.

Wie bereits in Hälfte eins, erspielte sich der SVL eine Großchance nach der anderen. Den längst überfälligen Ausgleich erzielten wir in der 43. Minute. Bis kurz vor Schluss verteidigte Rangsdorf dieses Unentschieden und hatte überhaupt keine eigenen Möglichkeit. Doch dann überschlugen sich die Ereignisse! Völlig unnötig verursachten wir einen Freistoß in Strafraumnähe. Dieser landete natürlich im Netz und unser Torwart verletzte sich dabei (gute und schnelle Besserung, Robin). Rückstand drei Minuten vor Schluss! Wiederanpfiff und im Eiltempo alle über die Mittellinie. Der Gastgeber war völlig überfordert mit dieser Situation, und so schafften wir den sofortigen Ausgleich. Nun waren die Moral und die Kräfte unserer Gastgeber am Ende. Unsere Jungs wollten den Sieg und setzen sofort nach. In der letzten Spielminute belohnten sich unsere Kicker mit dem verdienten Siegtreffer. Damit schafften unsere Jungs den ersten Saisonerfolg und verließen die direkten Abstiegsplätze.

Es spielten: Robin Gäbler - Brian Schulz (61. Leon Schulz), Pascal Koschitza (36. Patrice Hanschke), Johannes Krüger, Benjamin Kuhle - Lenny Scholz, Mitja Brückner, Maxim Burchardt, Jerrit Kunstmann, Philip Müller (51. Maxim Kraszon) - Adrian Sawicki
Trainer: Jean-Pierre Kunstmann, Jens Kraszon
Tore: 0:1 Adrian Sawicki (4.), 1:1 (19.), 2:1 (33.), 2:2 Adrian Sawicki (43.), 3:2 (67.), 3:3 Adrian Sawicki (68.), 3:4 Adrian Sawicki (70.)
Schiedsrichter: Jonas Romrig
Zuschauer: 15

Kreisspielbetrieb
D1-Jugend
Kreisliga
13. Spieltag: BSV Cottbus-Ost I - SV Lausitz Forst I 0:6 (0:3)

Zum letzten Spiel der Hinrunde traten die Lausitzer beim BSV Cottbus an. Der Empfang bei den Gastgebern viel ziemlich frostig aus. Auch die Kabinentemperatur unter 10 Grad war alles andere als ein herzliches Willkommen. Die Psychospielchen gingen dann noch weiter. Zum Erwärmen und Einspielen wurde uns der Platz 3 zugewiesen. Hier gab es zwar ein Tor aber der Untergrund konnte nicht als Sportplatz bezeichnet werden. Das alles sollte uns aber nicht stören, um hier die 3 Punkte mitzunehmen. Der SVL begann wie gewohnt druckvoll und zielstrebig. Der Gegner merkte schnell, dass man hier nicht mitspielen kann. Es folgte die Anweisung vom Trainer, hinten dicht zu machen, was für unsere Spielweise nicht gerade förderlich war. Schnelles Kombinationsspiel war kaum möglich, weil die Räume dafür nicht mehr gegeben waren. So versuchten die Lausitzer es mit Fernschüssen und Standards. Die späte Führung zum 1:0 gelang erst nach 10 Minuten.Es dauerte dann exakt die selbe Zeit bis zum 2:0. Dass wir bis zu diesem Zeitpunkt nur 2 Tore schiessen konnten, lag vor allem am Schlussmann der Gastgeber. Diesen hatte man mittlerweile „Berühmt“ geschossen. Mit jedem abgewehrten Ball wurde dieser immer stärker. Sicherlich war auch die Treffergenauigkeit der Lausitzer Stürmer daran Schuld. Jetzt versuchte der SVL den Gegner einmal aus seiner eigenen Hälfte zu locken, in dem man auch mal im Mittelfeld den Ball durch die eigenen Reihen laufen ließ. Dass gelang sehr gut und schon ergaben sich einige schöne Spielzüge. Mit dem 3. Treffer in der 27.Spielminute verabschiedeten wir uns in die Halbzeitpause. Die Analyse ging recht schnell. Auch weil es heute kaum Fehler jedes einzelnen gab. Bewusst gaben wir Trainer keinen Hinweiss darauf wie man eine tief stehende Mannschaft bespielen kann. Den Lösungsansatz hatte das Team ja schon erkannt.

Wir begannen die 2. Hälfte diszipliniert und ballsicher. Der Gegner fing auch an, mitzuspielen. Die nun vorhandene Räume wurden mustergültig genutzt, um das Spiel schnell und zielführend zu gestalten. Erwartungsgemäß stand es dann nach 4 Minuten 0:4. Leider kehrten die Hausherren jetzt wieder zur dicht gestaffelten Abwehrformation zurück und ließen sich auch nicht mehr umstimmen. Das Spiel fand nur noch in des Gegners Hälfte statt. Zum Ende der Partie konnte der überragende Torwart des BSV noch 2 mal zum 6:0 Endstand überwunden werden. Da wir in der Hinrunde 19 Tore mehr als der SV Döbern geschossen haben, können die Lausitzer auf den 2.Tabellenplatz überwintern.

Es spielten: Samuel Walter - Luca Schneider, Vincent Noack, Luis Weise, Carlo Paulick, Lukas Galfe, Mika Nowke, Maximilian Heinze
Wechselspieler: Mario Sonntag
Trainer: Chris Jaschan, Sven Noatzke
Tore: 0:1 Lukas Galfe (10.), 0:2 Lukas Galfe (20.), 0:3 Luis Weise (27.), 0:4 Lukas Galfe (34.), 0:5 Lukas Galfe (37.), 0:6 Lukas Galfe (48.)

E1-Jugend
Kreisliga
11. Spieltag: SV Lausitz Forst I - SpG Preilack/Peitz 2:9 (1:5)

Zum letzten Hinrundenspiel empfingen wir die Spielgemeinschaft SV Preilack / SG Eintracht Peitz.
Von Beginn an geriet unsere Hintermannschaft unter Druck. Bei Ballbesitz spielte die SpG schnell nach Vorne. So gingen die Blauen frühzeitig in Führung. Nach dem frühen Gegentreffer, bekam man den Gegner etwas besser in den Griff und konnte sich selbst Chancen erarbeiten. Wie so oft kam aber nichts zählbares bei raus. Zur Halbzeit lag man mit 1:5 im Hintertreffen.
Das gleiche Bild auch in Halbzeit zwei, die Lausitzer spielten gut mir, Tore erzielte allerdings nur der Gast. Lediglich das 2:9 durch Emil brachte noch etwas Ergebniskosmetik.

Nach dieser erneuten Niederlage hieß es abschalten und die Hinrunde mit der wohlverdienten Weihnachtsfeier ausklingen lassen. Erst wurde gemeinsam das Mittag verzehrt und anschließend schob man noch die ein oder andere Bowlingkugel auf der Bahn. Strike, Spare und Ratten, alles war dabei! Noch während des Bowling gab es vom Coach Micha gesponsorte Weihnachtsgeschenke und auch die Trainer konnten sich über neue Zippullis freuen. Allen Spielern, Trainern, Eltern, Sponsoren und Sympathisanten vielen Dank, schöne Feiertage und kommt gesund ins neue Jahr!

Es spielten: Nils Marko - Willi Hoffmann, Willi Sonntag, Collin König, Julian Kockott, Emil Nowka, Markus Kulisch
Wechselspieler: Domenik Brauer, Tim Piosik, Elias Levy Naparty
Trainer: Göran Strauss, Michael Twarroschk
Tore: 0:1 (3.), 0:2 (13.), 0:3 (18.), 0:4 (19.), 1:4 Markus Kulisch (21.), 1:5 (22.), 1:6 (30.), 1:7 (35.), 1:8 (41.), 1:9 (43.), 2:9 Emil Nowka (48.)


  • 01
  • 02



SVL // Nächste Spiele

Daten werden geladen...
Heutige Spiele findet man in der Wochenübersicht