Mär 12 2019

D1 zieht spektakulär ins Halbfinale des Kreispokals ein

Kreisspielbetrieb
D1-Jugend
Kreispokal
Viertelfinale: SpG Döbern/Tschernitz - SV Lausitz Forst 4:5 (3:0)

Nach einer guten Saisonvorbereitung und dem eher mäßigen Start in der Liga gegen Preilack-Peitz, wartete nun im Pokal die erste große Prüfung. Die Lausitzer konnten bei kühlem, feuchten Wetter in Bestbesetzung antreten und gingen mit einer taktisch veränderten Aufstellung konzentriert an den Start. Gleich in den ersten Minuten hätten die Lausitzer durch schnelle Konter das erste Tor machen müssen. Auf der Gegenseite machte es Döbern besser. Nach 12 Minuten stand es bereits 2:0. Es entwickelte sich nun in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit ein nervöses Spiel. Abermals hätten die Lausitzer allein vorm gegnerischen Torwart den Anschluss machen müssen. Die Döberner machten es besser und erzielten drei Minuten vor dem Pausenpfiff sogar noch das 3:0.

Nach dem Wiederanpfiff schien in der 38 Minute alles klar zu sein. Der Gastgeber schoss das 4:0 und die Lausitzer haderten mit ihren gut rausgespielten Chancen. Wie durch ein Wunder ging nun aber ein Ruck durch die Mannschaft. Die Jungs wollten sich nicht kampflos ergeben. Folgerichtig erzielte Lukas das 4:1. Es folgte nun eine Angriffswelle nach der anderen. In der 46. Minute konnte Vincent das 4:2 erzielen. Die Döberner wurden jetzt komplett in die eigene Hälfte eingeschnürt. Bei den Lausitzern kämpfte nun jeder für jeden. Das 4:3 in der 57. Minute abermals durch Vincent schien allerdings zu spät zukommen. Doch weit gefehlt. Die Lausitzer erzwangen förmlich den hochverdienten Ausgleich durch Lukas zum 4:4. Als das Trainerteam bereits über die Verlängerung sprach, gelangden Jungs auf dem Platz das Unmögliche. Quasi mit dem Abpfiff erzielte Lukas mit seinem dritten Treffer das am Ende hochverdiente 4:5.

Die Jungs hatten sich mit einer hervorragenden Teamleistung und Moral selbst mit dem Einzug ins Halbfinale belohnt und konnten zufrieden die Heimreise antreten.

Es spielten: Samuel Walter - Mario Sonntag, Luca Schneider, Vincent Noack, Franz Netzker, Lukas Galfe, Mika Nowke, Maximilian Heinze
Wechselspieler: Luis Weise
Trainer: Chris Jaschan, Sven Noatzke
Tore: 1:0 (7.), 2:0 (12.), 3:0 (27.), 4:0 (38.) 4:1 Lukas Galfe (40.), 4:2 Vincent Noack (46.), 4:3 Vincent Noack (57.), 4:4 Lukas Galfe (58.), 4:5 Lukas Galfe (60.)

Landesspielbetrieb
A-Jugend
Landesklasse Süd
12. Spieltag: FC Bad Liebenwerda - SV Lausitz Forst 1:1 (0:0)

Am 10.03. waren wir zu gast beim FC Bad Liebenwerda. Die Platzverhältnisse waren sehr zweifelhaft doch das Spiel fand statt. Die Heimmannschaft setzte uns in der ersten Hälfte sehr unter Druck. Dank unseres sehr gut haltenden Torwarts und viel Glück gingen wir mit einem 0:0 in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff nahm die Mannschaft den Kampf an und erspielte sich Torchancen. In der 66. Minute erzielte Tom Galfe, nach einem gut ausgespielten Konter, das 0:1. Leider war uns das Glück nicht gewogen, denn der Gegner schaffte in der Nachspielzeit den Ausgleich.
Ich muss der gesamten Mannschaft ein Lob für ihre kämpferische Leistung und Einsatzbereitschaft aussprechen.

Es spielten: Niklas Junge - Johannes Schneider, Louis Sonntag (72. Danny Wagner), Lennart Schmidt (46. Maximilian Werner), Nico Lehmann, Steven Dannat, Tobias Goral, Tom Galfe, Eddy Klöpsch, Erik Tamme, Lucas Voelz (59. Tim Lehmann)
Trainer: Mathias Schmidt
Tore: 0:1 Tom Galfe (66.), 1:1 (90.+1)
Schiedsrichter: Nico Birnbaum
Zuschauer: 41

C-Jugend
Landesklasse Süd
12. Spieltag: FSV Babelsberg 74 - SV Lausitz Forst 5:0 (2:0)

Am 12. Spieltag der Landesklasse-Ost spielten wir am Samstag den 09.03.19 um 10:30 Uhr beim verlustpunktfreien Tabellenführer FSV Babelsberg 74. Mit einer guten Taktik und großer Laufbereitschaft, sowie einer starken kämpferischen Leistung gingen unsere Jungs in die erste Halbzeit. Der SVL ließ lange keine nennenswerte Chance für den Gastgeber zu. Im Gegenteil, die erste große Möglichkeit zur Führung hatten die Lausitzer. Nach einer Balleroberung und einem schönen Konter traf Adrian leider nur das Außennetz. In der 21. Minute dann die einzige Unachtsamkeit in unserer Abwehr die eiskalt zur 1:0 Führung für den FVS genutzt wurde. Drei Minuten später dann noch ein direkt verwandelter Freistoß zum 2:0 Pausenstand.

Nach der Halbzeit knüpften unsere Jungs an die gute Leistung der ersten Häfte an. Auch nach dem 3:0 in der 50. Minute lies keiner den Kopf hängen. Der SVL erspielte sich auch in Halbzeit zwei die eine oder andere Möglichkeit, was aber leider nicht mit einem Ehrentreffer belohnt wurde. Als dann in den letzten 5 Minuten die Kraft und damit auch die Konzentration unserer Jungs nachließ, schlug der FSV Babelsberg 74 noch zweimal zu. Am Ende ein in der Höhe verdienter 5:0 Sieg für den FSV Babelsberg 74.
Trotzdem eine respektable Leistung und eine klasse Einstellung unserer Jungs.

Es spielten: Robin Gäbler - Brian Schulz (65. Levin Schönefeld), Johannes Krüger, Jannik Keil, Benjamin Kuhle - Lenny Scholz, Pascal Koschitza, Philip Müller (67. Leon Schulz), Jerrit Kunstmann, Maxim Burchardt - Adrian Sawicki
Trainer: Jean-Pierre Kunstmann
Tore: 1:0 (21.), 2:0 (24.), 3:0 (50.), 4:0 (65.), 5:0 (68.)
Schiedsrichter: Sebastian Rother
Zuschauer: 36

SVL // Nächste Spiele

Daten werden geladen...
Heutige Spiele findet man in der Wochenübersicht