Apr 08 2019

D1- und B-Junioren siegen in ihren Spitzenspielen

Landesspielbetrieb
A-Jugend
Landesklasse Süd
16. Spieltag: SV Lausitz Forst - SG Phönix Wildau 95 1:0 (1:0)

Der SG Phönix Wildau 95 war am 6.04. bei uns zu Gast. Wir versuchten den Gegner unter Druck zu setzten und gingen in der 4. Minute durch einen schönen Spielzug über drei Stationen mit 1:0 in Führung. Torschütze Luis Sonntag. In der Folgezeit erspielten wir uns leichte Vorteile. Mit der Führung ging es in die Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit hatten wir noch zwei, drei klare Chancen, die aber nicht genutzt wurden. Der Gegner wollte das Unentschieden erzwingen doch Paul Kühn im Tor hielt den Sieg fest. Vielen Dank an die B-Junioren Spieler Paul Kühn und Erik Knievel, die bei uns aushalfen.
Es spielten: Paul Kühn - Johannes Schneider, Louis Sonntag, Nico Lehmann, Steven Dannat, Tobias Goral, Tom Galfe (76. Lucas Voelz), Erik-Benjamin Knievel (83. Danny Wagner), Erik Tamme, Lennart Schmidt, Tim Lehmann (49. Maximilian Werner)
Trainer: Mathias Schmidt
Tore: 1:0 Louis Sonntag (4.)
Schiedsrichter: André Suckert
Zuschauer: 15

B-Jugend
Landesklasse Süd
16. Spieltag: JFV FUN - SV Lausitz Forst 1:2 (0:0)

Spielerisch und vor allem kämpferisch zeigten unsere B-Junioren eine klare Steigerung zu den letzten Spielen. Unsere Jungs waren von der ersten Minute an im Spiel drin und wussten gegen den Tabellenzweiten zu überzeugen. Wir hatten schon in der ersten Hälfte die besseren Chancen.
Der erste Torerfolg gelang nach einer klasse getretenen Ecke von Marvin Strauss und einem schönen Kopfballtor von Marvin Kleiber. Das zweite Tor entstand aus einem Gewühl im Strafraum. Hannes Palm schaltet als erster und kann verwandeln. Danach hatte der SVL noch weitere Top Chancen, lies aber alle liegen. Fünf Minuten vor dem Ende kam der Gastgeber dann zum Anschluss. Somit waren die letzten Minuten eine Zitterpartie. Insgesamt ein hochverdienter Sieg.
Es spielten: Paul Kühn - Julian Ullrich, Paul Priemel, Franz Schammel, Jan Twarroschk, Marvin Strauss, Philipp Fiedler, Hannes Palm (71. Nick Rettig), Marvin Kleiber, Felix Sinnigen, Mike Muteba (80.+2 Marvin Bossert)
Trainer: Guido Bache
Tore: 0:1 Marvin Kleiber (52.), 0:2 Hannes Palm (54.), 1:2 (78.)
Schiedsrichter: k.A.
Zuschauer: 45

C-Jugend
Landesklasse Süd
16. Spieltag: SV Lausitz Forst - SV Babelsberg 03 II 0:0 (0:0)

Am 16. Spieltag der Landesklasse-Ost spielten wir am Samstag den 06.04.19 um 10:30 Uhr zu Hause gegen den SV Babelsberg 03 II. Bei optimalem Fußballwetter taten sich unsere Jungs von Beginn an recht schwer. Meist sprangen die wenigen Bälle, die mal gespielt wurden, schon bei der Annahme weg. Es entstand kein Spielfluß. Der Gegner versuchte es, mit vielen langen Bällen über die Außen in die Tiefe zu spielen, diese wurden aber meist abgelaufen. Wurde durch den SVL dann doch mal Fußball gespielt, vergab man die sehr guten Chance aber. Ein 0:0 Pausenstand war die Folge.
Bis kurz vor Schluß hatten unsere Jungs dann das Spiel weitesgehend im Griff, nur die mangelnde Chancenverwertung kostete uns an diesem Tag zwei wichtige Punkte. Die Babelsberger sorgten in den Schlußminuten noch durch ein paar Freistöße für Gefahr, die aber zum Glück auch keinen Treffer brachten.
Fazit: Kein Gegentor und viele vergebene Chancen, was aber nicht an der Laufbereitschaft oder am Kampfgeist, sondern nur an der Konzentration vor dem Tor lag.
Es spielten: Robin Gäbler - Patrice Hanschke (65. Paul Johannes Richter), Johannes Krüger, Jannik Keil, Brian Schulz (50. Leon Schulz) - Lenny Scholz, Mitja Brückner, Maxim Burchardt, Jerrit Kunstmann, Philip Müller (50. Maxim Kraszon) - Adrian Sawicki
Trainer: Jean-Pierre Kunstmann, Jens Kraszon
Tore: keine
Schiedsrichter: Jürgen Thies
Zuschauer: 10

Kreisspielbetrieb
D1-Jugend
Kreisliga
15. Spieltag: SV Lausitz Forst I - Kolkwitzer SV 1896 8:0 (5:0)

Müdigkeit der „englischen Woche“
Das Nachholspiel gegen den Kolkwitzer SV 1896 fand am Mittwoch statt. Mit Beginn der Partie und dem frühen Führungstreffer stellten sich alle auf ein erneutes Schützenfest ein. Die Lausitzer spielten wie gewohnt druckvoll mit sicherem Passspiel. Doch plötzlich kam unsere schlechte Chancenverwertung wieder zurück. Dazu kam es, dass einige Spieler ihre Positionen nicht mehr halten wollten und somit das Zentrum zu sehr verdichtet wurde. Die Kolkwitzer nahmen diese Situation dankend an und kamen mit einigen Kontermöglichkeiten zurück ins Spiel. Eine Viertelstunde ging das so. Zum Glück der Lausitzer hatten die Gäste keinen echten „Knipser“. Nach 17 Minuten kam dann das erlösende 2:0. Die Partie war immer noch offen. Das sollte sich aber bald ändern. Zurückgefunden zum bewährten Tempospiel, stellten die Hausherren den Halbzeitstand auf 5:0. Die Frage an die Mannschaft in der Pause, warum das Spielfeld nicht komplett ausgenutzt werden kann, konnte nicht beantwortet werden. Dass einige einen anstrengenden Schultag hatten, war sichtlich zu spüren. Aufgrund dieser geistigen und körperlichen Ermüdung, war für die zweite Hälfte keine große Steigerung zu erwarten. So spielten die Lausitzer die Partie souverän zu Ende. Den Kolkwitzern kam das auch sehr entgegen, auch hier war eine gewisse Ermüdung zu spüren. Die drei weiteren Treffer zum 8:0 Entstand waren dann noch schön herausgespielte Tore. So trennte man sich gegen einen sportlich sehr fairen Gegner mit einem, für alle Parteien, verträglichen Ergebnis. Eine Topleistung bei diesem Heimspiel wurde von unseren beiden Torwärter gezeigt. In den wenigen brenzligen Situationen hielten sie ihrer Mannschaft die Null.
Es spielten: Samuel Walter - Mario Sonntag, Luca Schneider, Vincent Noack, Carlo Paulick, Lukas Galfe, Mika Nowke, Maximilian Heinze
Wechselspieler: Hannes Neuhunger, Luis Weise, Franz Netzker
Trainer: Chris Jaschan, Sven Noatzke
Tore: 1:0 Lukas Galfe (2.), 2:0 Maximilian Heinze (12.) 3:0 Mika Nowke (17.), 4:0 Lukas Galfe (19.), 5:0 Vincent Noack (27.), 6:0 Mario Sonntag (34.), 7:0 Lukas Galfe (56.), 8:0 Lukas Galfe (59.)

D1-Jugend
Kreisliga
18. Spieltag: SpG Döbern/Tschernitz - SV Lausitz Forst I 3:4 (3:0)

Am Samstag ging es innerhalb von 4 Wochen zum zweiten Mal nach Döbern. Da nur ein Sieg die Meisterschaft offen halten würde, war die Marschrichtung klar. Es sollten nicht die gleichen Fehler wie im Pokalspiel gemacht, und ein schneller Rückstand verhindert werden. Doch es kam wie es kommen musste. Immer wieder hatte der Spielmacher der Döberner zu viel Platz. Die Lausitzer waren nicht eng genug am Mann und ließen die Mitte zu offen. Nach 14 Minuten stand es bereits 3:0 für die Hausherren. Auf der Gegenseite ließen unsere Jungs beste Chancen liegen und konnten auch im Eins gegen Eins den Ball nicht ins Netz bringen. Mit hängenden Köpfen ging es in die Pause.
Jetzt hieß es an die Moral zu appellieren. Mit dem Wiederanpfiff Stand eine komplett veränderte Mannschaft auf dem Platz. Der Siegeswillen war bis auf die Zuschauerränge zu spüren. In der 36. Minute konnte Mika das 3:1 erzielen. Jetzt hatten die Döberner offensichtlich ihr Dejavu. Völlig verunsichert agierten sie nur noch und überließen unseren Jungs die Spielgestaltung. Lukas nutzte in der 49 Spielminute die Chance zum Anschlusstreffer. Im Minutentakt erarbeiteten sich die Forster nun Chancen. Durch ein Eigentor in der 53. Minute war der Ausgleich hergestellt und die Moral des Gegners gebrochen. Für die Zuschauer war die Partie an Spannung jetzt nicht mehr zu überbieten. Die Lausitzer wussten aber auch, dass das Ergebnis noch nicht reichen würde. Durch Konter blieben die Hausherren zu jeder Zeit gefährlich. Kurz vor Abpfiff erlöste Lukas mit dem 3:4 die Mannschaft, das Trainerteam und die Zuschauer und ließ die Jungs abermals als Sieger vom Platz gehen.
Es spielten: Samuel Walter - Mario Sonntag, Luca Schneider, Vincent Noack, Luis Weise, Lukas Galfe, Mika Nowke, Franz Netzker
Wechselspieler: Carlo Paulick
Trainer: Chris Jaschan, Sven Noatzke
Tore: 1:0 (10.), 2:0 (11.), 3:0 (14.), 3:1 Mika Nowke (36.), 3:2 Lukas Galfe (49.), 3:3 Carlo Paulick (53.), 3:4 Lukas Galfe (55.)

D2-Jugend
1. Kreisklasse, Platzierungsrunde III
3. Spieltag: SV Lausitz Forst II - Spremberger SV 1862 II 0:2 (0:1)

Am vergangenen Samstag traten die D2-Junioren gegen die 2. Mannschaft des Spremberger SV an. Dabei mussten unsere Kicker den Ausfall mehrerer Leistungsträger verkraften. Dies wurde im Spiel auch deutlich. Insgesamt war die Mannschaft des SSV das bessere Team, sie erspielten sich ein klares Chancenplus. Konnte unsere Abwehr die Chancen der Spremberger nicht mehr vereiteln, verhinderte unser Türhüter Hannes Neuhunger immer wieder mit starken Paraden Tore des Gegners. In der 21. Minute war aber auch er machtlos, als nach einer Ecke ein Spremberger aus kurzer Distanz zum 0:1 einschoss. In der 32. Minute fiel dann das 0:2 für den SSV. Unsere Mannschaft hielt aber diesmal weiterhin dagegen und so blieb das Spiel spannend bis zum Ende.
Auch wenn das Ergebnis nicht erkennen lässt, ist das Betreuergespann mit der Leistung unserer Spieler diesmal durchaus zufrieden.
Es spielten: Hannes Neuhunger - Tom Reiter, Robin Marcel Wiersdorf, Elay Icke, Lamin Antonio Schneider, Iven Grätz, Sergiusz Dzutsev, Mohammad Askari
Wechselspieler: Nick Handke, Willi Sonntag
Trainer: Dirk Liebeck
Tore: 0:1 (21.), 0:2 (32.)

E1-Jugend
Kreisliga
16. Spieltag: SV Lausitz Forst I -SG Sielow 6:3 (5:2)

Pflichtsieg gegen Sielow eingefahren
Ohne sonderlich überzeugt zu haben, löste man seine Pflichtaufgabe und fuhr drei Punkte gegen die SG Sielow ein. Blamierte man sich schon bei Niederlage im Hinspiel, machte man auch diesmal viele einfache Fehler. Durch schlechtes Stellungsspiel und durchschnittliches Passspiel, lud man den Gegner immer wieder zu gefährlichen Situationen ein. In Halbzeit eins zeigten unsere Jungs noch eine akzeptable Leistung und gingen durch sehenswerte Treffer in Führung. Bis zum Halbzeitpfiff baute man diesen Vorsprung auf 5:2 aus.
Leider sorgte die Pause für einen negativen Bruch in unserem Spiel und man zeigte anschließend, wie Fußball nicht geht. So trafen die Gäste und der SVL noch einmal, ehe der Schiri dem Ganzen ein Ende machte und die Partie abpfiff. Mit so einer Leistung wird man am Sonntag in Spremberg wohl nicht bestehen können. Allerdings haben unsere Jungs auch schon gezeigt das es anders geht.
Es spielten: Nils Marko - Willi Hoffmann, Domenik Brauer, Elias Levy Naparty, Collin König, Julian Kockott, Markus Kulisch
Wechselspieler: Arsenij Uhrina, Dominik Mehnert
Trainer: Göran Strauss, Michael Twarroschk
Tore: 1:0 Markus Kulisch (2.), 2:0 Markus Kulisch (4.), 3:0 Willi Hoffmann (12.), 3:1 (13.), 4:1 Markus Kulisch (16.), 5:1 Arsenij Uhrina (19.), 5:2 (22.), 5:3 (36.), 6:3 Collin König (47.)

E2-Jugend
1. Kreisklasse, Platzierungsrunde II
3. Spieltag: SpG Preilack/Peitz - Lausitz Forst II 12:3 (8:1)

Am 07. April 2019 waren wir bei bestem Fußballwetter Gast bei der Mannschaft von der SPG Preilack/Peitz. Gleich nach dem Anpfiff um 09:30 Uhr spielten wir gut auf und Tom konnte mit der ersten uns bietenden Möglichkeit das 0:1 aus dem Gewühl heraus erzielen. Unsere Ordnung hielt jedoch nur bis zur 6. Minute. Eine einfache Ballannahme wurde zu einem Zuspiel zum Gegner, der diese Einladung dankend an nahm und den Ausgleich erzielte. Danach erzielte Preilack im Minutentakt drei weitere Tore nach einer jeweiligen Ecke. Wir blieben angewurzelt stehen und der Gegner konnte sich durch zwei/drei Schritte freilaufen und vollenden. In der 14., 16. & 18. Minute versuchten unsere Abwehrspieler einfache Bälle zu klären. Es wurde nicht ins Seitenaus gespielt, sondern in die Mitte zum Gegner, der so weiter das Resultat nach oben schraubte. In der 23. Minute vollendete der beste Spieler von Preilack (Nr.14) einen klassisch ausgespielten Konter.
Bilanz zur Halbzeit: 8:1 für Preilack und 14:3 Torschüsse für Preilack.
Die Abwehr wurde zu Beginn der zweiten Halbzeit mit Tim in der zentralen Position umgestellt und er machte seine Sache richtig gut. In der 40. Minute unterlief unserem bis dahin sicheren Torwart Alex ein Patzer. Er legte einen haltbaren Fernschuss am Boden liegend, mit der Hand, über sich in das Tor. In der 42. Minute konnte sich der heute aufopferungsvoll kämpfende Jacob, nach starker Einzelleistung, mit seinem Tor zum 9:2 belohnen. Die 42. Minute war noch nicht vorbei und Preilack kann nach dem Anstoß sofort auf 10:2, nach einem Torwartfehler, erhöhen. In der 43. Minute wird Gordon schön angespielt, der den einlaufenden Jacob sieht und präzise passt. Jacob sagt danke und erzielt seinen heutigen zweiten Treffer, nach starker Laufleistung, zum 10:3. In der 49. Minute das nächste Missgeschick. Ein Abwurf unseres Torhüters landete direkt beim Gegenspieler, welcher nach straffen Schuss zum Jubeln abdrehen konnte. Mit dem Schlusspfiff erhöhte die Nummer 14 von Preilack, mit einem satten Hammer in die untere Ecke, auf 12:3.
Fazit zum Spiel: Die Partie gegen Preilack/Peitz wurde durch einfache Fehler, begünstigt durch fehlende Laufbereitschaft, Einsatzwille, Motivation und Angst vor dem Gegenspieler, verloren. Positiv stimmt uns, dass wir drei Tore erzielen konnten, Jacob stark aufspielte, sowie Tim, Melvin und Jonatan überzeugen konnten.
Es spielten: Morteza Alizadah - Gordon Giesche, Jonas Kesting, Dominik Mehnert, Tom Niklas Nowag, Michael Otto Hörbe, Jakob Engwicht
Wechselspieler: Tim Galfe, Luka Kasper
Trainer: Ronald Nitschke, Carsten Nowag, Mario Grätz
Tore: 0:1 Tom Niklas Nowag (1.), 1:1 (6.), 2:1 (7.), 3:1 (8.), 4:1 (9.), 5:1 (14.), 6:1 (16.), 7:1 (18.), 8:1 (23.), 9:1 (40.), 10:1 (42.), 10:2 Jakob Engwicht (42.), 10:3 Jakob Engwicht (43.), 11:3 (49.), 12:3 (50.)

F-Jugend
Kreisliga, Platzierungsrunde I
4. Spieltag SV Lausitz Forst - Kolkwitzer SV 1896 6:1 (3:1)

Im Heimspiel gegen Kolkwitz konnte man mit einer mannschaftlich guten Einstellung gegen einen ebenbürtig guten Gegner aufwarten . Von Anfang an stand man sehr gut an den Gegenspielern und erarbeitete sich immer wieder gute Möglichkeiten. Besonders zu erwähnen waren die Leistungen von Willi Hoffmann und Nick Bretschneider, die immer wieder das Spiel nach vorn, sowie Abwehrarbeit taktisch sehr gut meisterten. Alles in allem eine geschlossene Mannschaftsleistung mit einem verdienten 6:1 Erfolg der Lausitzer.
Es spielten: Collin König - Alireza Alizadah, Emma Dörry, Nick Bretschneider, Willi Hoffmann, Lewis-Paul Leeland Sibilla, Thore Schönefeld
Wechselspieler: Melvin Burchardt, Benedict Ferdyn, Alan Weclawski
Trainer: Steffen Dörry, Markus Gebauer
Tore: 1:0 Lewis-Paul Leeland Sibilla (3.), 1:1 (10.), 2:1 Willi Hoffmann (17.), 3:1 Lewis-Paul Leeland Sibilla (12.), 4:1 Willi Hoffmann (22.), 5:1 Benedict Ferdyn (24.), 6:1 Nick Bretschneider (27.)

SVL // Nächste Spiele

Daten werden geladen...
Heutige Spiele findet man in der Wochenübersicht