Okt 15 2011

Kreisliga - 8. Spieltag

Kreisliga - 8. Spieltag - Samstag, 15. Oktober 2011 - 14:00 Uhr
2 : 1

(1 : 0)
BSV Cottbus Ost   SV Lausitz Forst

Die Personalnot beim SV Lausitz Forst hat jetzt auch auf die Torhüter übergegriffen, so dass Betreuer Arne Wiener zwischen die Pfosten musste. Schon in der achten Minute war er beim 1:0 chancenlos. Robert Wollny patzte mit einem Kopfballversuch nach einem Eckball, sein Gegenspieler brachte die Kugel wieder nach innen, wo Maik Liersch aus 7 m ungehindert in den Winkel köpfen konnte. Bis zur 30. Minute hatten die Cottbuser mehr vom Spiel, weil sie weit weg vom eigenen Strafraum verteidigten und die Forster nicht in den Rücken der Abwehr kamen. In dieser 30. Minute bereiteten die Gäste mit einem Patzer im Aufbauspiel die BSV Gelegenheit für das 2:0 vor, doch zunächst parierte Arne Wiener, ehe David Schröder zur Ecke klärte. Fast im Gegenzug hebelte der SV Lausitz Forst die gegnerische Abwehr einmal aus, doch den Schuss von Paul Krüger aus halbrechter Position  kratzte der Schlussmann der Ostler noch aus dem langen Eck. Von nun an bestimmten die Gäste den Spielrhythmus, doch torgefährlich wurde es nur in der 43. Minute, als Michael Noack im Cottbuser Gehäuse bei einer flachen Eingabe von Jean Pierre Kunstmann eingreifen musste.

Die Rosenstädter kamen auch mit mehr Elan aus der Kabine. Schon in der 48. Minute prüfte Jörg Wagner den Keeper mit einem Fernschuss, der von diesem noch um den Pfosten gedreht wurde. Zwei Minuten später bediente Jean Pierre Kunstmann mit einer feinen Kopfballablage den drangvollen Paul Krüger, der nach einem Doppelpass mit Jonny Kerb in den Strafraum eindrang und dort zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Fabian Otto ganz souverän zum Ausgleich. Danach erzielten die Forster Feld- und Chancenvorteile, spielten aber einige Angriffe nicht konsequent genug aus, so dass das Führungstor ausblieb. In der 63. Minute verharrte Arne Wiener bei einem Eckball auf der Linie, bügelte den Patzer aber beim Kopfball aus Nahdistanz wieder aus. Die flotte Partie wogte hin und her, aber beide Teams ließen im Angriff die nötige Durchschlagskraft vermissen, so dass sich alle schon auf ein Remis einrichteten. Es fiel in der 88. Minute aber noch der glückliche Siegtreffer für die Cottbuser, weil die Forster erneut bei einer hohen Flanke in den Strafraum schwächelten. Bei dem aus dem Mittelkreis geschlagenen Freistoß wurde zu zögerlich agiert, so dass das Leder dem Torschützen Martin Krause vor die Füße fiel, der aus Torraumnähe zum 2:1 einschoss.

Erneut kassierte der SV Lausitz Forst eine knappe Niederlage, obwohl man nicht schlechter war als der Gegner. Patzer in Offensive und Defensive verhinderten letztlich einen durchaus möglichen und auch verdienten Punktgewinn.

Es spielten: Arne Wiener - Jens Kretschmar, Florian Müller, David Schröder - Fabian Otto - Paul Krüger, Robin Otto, Robert Wollny (46. Heiko Mrosky) - Jörg Wagner (65. Steffen Dörry) - Jonny Kerb, Jean-Pierre Kunstmann (77. Willi Jakob)
Trainer: Michael Lampe
Gelbe Karte: Florian Müller, Robert Wollny
Tore: 1:0 Maik Liersch (8.), 1:1 Fabian Otto (Foulelfmeter, 50.), 2:1 Martin Krause (88.)
Schiedsrichter: Jürgen Schulz (Ruben)
Zuschauer: 104

SVL // Nächste Spiele

Daten werden geladen...
Heutige Spiele findet man in der Wochenübersicht