Sep 17 2022

Erste erwischt Sahnetag

Kreisoberliga - 4. Spieltag - Samstag, 17. September 2022 - 15:00 Uhr
8 : 1

(3 : 1)
SV Lausitz Forst   Kahrener SV 03

Am 4. Spieltag gastierte bei Aprilwetter im September der Kahrener SV in der Waldstraße. Die Forster erwischten hierbei einen Start nach Maß. Bereits nach sieben Minuten fand ein guter Pass von Lukas Scholz genau die Lücke in der Kahrener Abwehr und so fand sich Maik Warko allein vorm Kahrener Torhüter wieder. Dabei behielt er die Ruhe und schoss zum frühen 1:0 ein. Im Anschluss hatte die Kahrener Mannschaft etwas mehr vom Spiel, ohne sich aber wirklich gefährliche Chancen erspielen zu können. Nach circa zwanzig Minuten nahm dann wieder der SVL das Ruder in die Hand. In der 26. Minute nutzte Maik Warko nach einem Abwehrfehler der Gäste die Chance und verwertete den Ball aus kurzer Distanz zum 2:0. Der Jubel der heute sehr lautstarken Fans der Forster war kaum verstummt, da schoss Martin Bache nach einer flachen Ecke den Ball zum 3:0 in die Maschen. Eine sonst fast fehlerfreie erste Halbzeit bekam in der 39. Spielminute ihren einzigen Makel. Julian Lobedan versuchte es mit einem Schuss aus gut zwanzig Metern der noch geblockt wurde, der Ball sprang ihm wieder vor die Füße und er löffelte Ihn unhaltbar zum 3:1 in den Torknick.

Noch schneller als in der ersten Halbzeit ging es in Halbzeit zwei mit dem nächsten Treffer. Noch keine 60 Sekunden gespielt, bediente Tobias Woick Maik Warko mustergültig. Der verwandelte den Ball mit einem sehenswerten Flugkopfball zum 4:1. Weitere fünf Minuten später spielte die Kahrener Verteidigung einen Ball genau in die Füße von Maik Warko, der setzte sich durch und konnte mit seinem vierten Treffer auf 5:1 stellen. In der 71. Spielminute kombinierten sich Tom Galfe und Philipp Fiedler mit einem doppelten Doppelpass durch die Kahrener Abwehr, am Ende ist Philipp frei vor dem Tor und schob überlegt zum 6:1 in die linke untere Ecke ein. Knapp füng Minuten vor dem Ende fand eine Flanke von Martin Bache in der Mitte Dominik Patsch, der den Ball per Volleyabnahme zum 7:1 in die lange Ecke bugsierte. Das war allerdings noch nicht der Schlusspunkt. Diesen setzte kurz vor Schluss Paul Heinke nach einer schönen Vorlage von Louis Büchner, der den Ball für den 8:1 Entstand im Tor der Kahrener unterbringen konnte.

Am Ende gewinnt der SV Lausitz hochverdient und sollte diese Leistung mit ins Pokalspiel am 25.09. bei der SG Sielow mitnehmen, um dort eine Runde weiterzukommen.

Es spielten: Andre Engelhardt - Jan Twarroschk, Robin Otto, Marvin Strauss, Martin Bache (87. Erik Tamme) - Tobias Woick (60. Philipp Fiedler), Louis Büchner, Niklas Herrmann, Dominik Patsch - Maik Warko (60. Tom Galfe), Lukas Scholz (60. Paul Heinke)
Trainer: Frank Schlodder
Gelbe Karte: Louis Büchner
Tore: 1:0 Maik Warko (7.), 2:0 Maik Warko (26.), 3:0 Martin Bache (29.), 3:1 Julian Lobedan (38.), 4:1 Maik Warko (46.), 5:1 Maik Warko (50.), 6:1 Philipp Fiedler (71.), 7:1 Dominik Patsch (86.). 8:1 Paul Heinke (89.)
Schiedsrichter: Robert Großer (Jänschwalde)
Zuschauer: 90

Erste // Nächstes Spiel

Daten werden geladen...

Männer // Training

Sportplatz:   Waldstraße
Dienstag:   18.30 - 20.00 Uhr
Donnerstag:   18.30 - 20.00 Uhr