Sep 19 2022

Nächstes erfolgreiches Wochenende

A-Jugend
Kreisliga
3. Spieltag: SV Lausitz Forst - Spremberger SV 3:2 (1:1)

Der SV Lausitz Forst sollte zum Auswärtsspiel nach Spremberg fahren. Kurz vor der Abfahrt erhielten wir die Nachricht, dass der Spremberger SV keinen spielfähigen Platz zur Verfügung stellen kann. Deshalb wurde mit schnellen Entscheidungen das Heimrecht und der angesetzte Schiedsrichter getauscht. Riesenlob für das unkomplizierte Zusammenspiel zwischen Staffelleiter, Jugendleiter, Schiedsrichter und der Sportsbar SV Lausitz! Danke! In der Anfangsphase wurde mit Kombinationsspiel und starken Pressing unseren Gästen die Luft zum Atmen genommen. Folgerichtig erspielte sich der SVL gute Torchancen und nutzte einer dieser in der 5. Spielminute. Lukas setzte Lenny gut in Szene und er ließ mit seinem Lupfer den Torwart keine Abwehrchance. Nur zwei Minuten später führte ein Befreiungsschlag zum völlig überraschenden Ausgleich und dies aus Abseitsverdächtiger Position. Beeindruckt war unser Team dadurch nicht und spielte weiter einen sehr angriffslustigen Fußball. Der Spremberger SV fand bis dahin keine Lösungen und verteidigte aufopferungsvoll. Nach zwölf Minuten setzte sich Lenny gut über rechts in den Strafraum durch und konnte nur noch durch ein Foul am erneuten Führungstreffer gehindert werden. Vom Elfmeterpunkt versuchte sich Marc-Aurel und musste zusehen, wie der Torwart den schwach geschossenen Elfmeter stark parierte. Diese Szene verursachte ein komplett anderes Spielgeschehen. Plötzlich glaubte Spremberg an sich und es wurde ein offener und zerfahrender Schlagabtausch. Dabei blieben spielerische Akzente Mangelware und viele unnötige Zweikämpfe führten auf beiden Seiten zu unnötigen Foulspielen. Erst drei Minuten vorher eingewechselt, musste Mohammad bereits in der 38. Spielminute mit glatt Rot vom Platz. Wobei diese Karte wohl mehr als überzogen gezeigt wurde, denn Mohammad kam einfach nur einen Schritt zu spät und eine echte Torchance war ebenfalls nicht zu erkennen. Das Momentum schien nun auf die Seite von Spremberg. Aber mit einer taktischen und kämpferischen Meisterleistung dominierte der SVL nach der Pause und Spremberg konnte nur noch mit Kontern agieren. Nach einen Zauberpass von Paul H. erlief sich Benni den Ball und lief damit bis hinter die Torlinie. Damit war nicht nur die Führung perfekt, sondern auch die mehrfachen Versuche zum Foulspiel führten zum Ausgleich der Spieleranzahl auf beiden Seiten. Mit dieser gelbroten Karte schien alles für uns zu laufen. Aber dieser Sonntag blieb kurios. Nach einen scheinbar sicheren Aufbauspiel führte ein zu kurz gespielter Pass zum Konter und Spremberg nutzte diese Gelegenheit eiskalt aus. Seltsam wurde es etwas später und dies führte zu heftigen Diskussionen auf beiden Seiten. Im Mittelfeld führte ein Zweikampf zum Pressschlag, dabei flog der Ball über unsere Abwehr zum in Abseits stehenden Spremberger Stürmer. Natürlich ließ sich dieser die Chance nicht entgehen und erzielte die vermeintliche Führung. Der leicht überforderte Schiedsrichter erkannte den Treffer zur Freude von Spremberg an. Nach Erklärung der Abseitsstellung und der Spielsituation korrigierte dieser seine Entscheidung und es blieb vorerst beim 2:2. Der SSV war nun richtig sauer und ging fortan eine noch härtere Gangart. Dies war für unser Team jedoch Gold wert, denn nun folgten immer wieder Freistöße und für uns weitere kleine Erholungsphasen. Acht Minuten vor dem Spielende zeigte sich die Klasse von diesem Team. Über mehrere Stationen wurde Ball und Gegner laufen gelassen. Zum Höhepunkt spielte Marc-Aurel den Ball in Fünfmeterraum zum völlig blank stehenden Paul H. und dieser schob locker zum Endstand ein. Die letzten vier Minuten agierte nun Spremberg, nach erneutem Foulspiel in Unterzahl und hatte so nicht mehr die Möglichkeit zum erneuten Ausgleich. Insgesamt geht der Sieg völlig in Ordnung und unser Team freut sich auf die kommenden Aufgaben, um die Tabellenspitze weiterhin zu verteidigen.

Es spielten: Malte Möbus - Luca Schneider, Vincent Noack, Benjamin Kuhle, Lenny Scholz, Paul Johannes Richter, Lukas Galfe, Paul Heinke, Marc-Aurel Horn
Wechselspieler: Maxim Kraszon, Levin Schönefeld, Mohammad Faizi, Patrice Hanschke, Niklas Groeschke
Trainer: Jens Kraszon
Gelb-Rote Karte: Erik Dieke (Spremberger SV, wiederholtes Foulspiel, 65.), Florian Friehmann (Spremberger SV, wiederholtes Foulspiel, 86.)
Rote Karte: Mohammad Faizi (SV Lausitz, grobes Foulspiel, 38.)
Tore: 1:0 Lenny Scholz (5.), 1:1 Max Richter (7.), 2:1 Benjamin Kuhle (65.), 2:2 Niklas Dobritz (71.), 3:2 Paul Heinke (82.)
Schiedsrichter: Alex Tolmacs

B-Jugend
Kreisliga
3. Spieltag: SV Wacker Ströbitz II - SV Lausitz Forst 1:6 (0:5)

Kein Spielbericht gemeldet!

Es spielten: Hannes Neuhunger - Calvin Ray Bossert, Pascal Schmidt, Luis Weise, Lennox Kulse, Mario Sonntag, Tom Reiter, Maximilian Heinze, Ronaldo Richter, Carlo Paulick, Elias Gahle
Wechselspieler: Jonatan Dobslaw, Tristan Radack, Justus Palm
Trainer: Sven Noatzke
Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Mario Sonntag (13., 14., 18.), 0:4 Carlo Paulick (20.), 0:5 Mario Sonntag (32.), 0:6 Elias Gahle (49.), 1:6 Lucas Schröder (67.)
Schiedsrichter: Maurice Zachau

C-Jugend
Kreisliga Süd
3. Spieltag: SV Lausitz Forst - FSV Schwarz-Weiß Keune 5:0 (2:0)

Nach dem letzten Auswärtssieg gegen Welzow, war die Erwartung beim ersten Saisonheimspiel hoch. Hinzu kam, dass es sich beim Gegner um den Forster SV Schwarz-Weiß Keune handelte und damit ein spannendes Derby zu erwarten war. Unsere Junioren legten von der ersten Minute an richtig los. So wurde eine gute Ecke von Markus Kulisch in der 2. Minute vom Keuner Spieler ins eigene Tor abgefälscht. Nur 4 Minuten später nahm sich Markus Kulisch das Leder und marschierte die rechte Seite hinunter und flankte auf Tom Niklas Nowag. Dieser hatte kein Problem den Ball ins kurze Eck einzuschieben. Nach dem 2:0 lies der SVL die Zügel ein wenig lockerer, was der SV Keune nutzte um sich Chancen zu erarbeiten. Jedoch blieben die weiteren Chancen der 1. Halbzeit für beide Teams ungenutzt. Die Keuner steigerten sich immer mehr, doch durch gutes Abwehrverhalten und auch viel Glück kam es zu keinem Gegentor. Wie aus dem Nichts fasste sich Viggo Tamme In der 45. Minute ein Herz und schoss von der Mittellinie direkt zum 3:0 ins Tor. In der 55. Minute war es wieder Markus Kulisch, der an diesem Tag ein sehr gutes Spiel ablieferte und mit einem Alleingang durch die gesamte Keuner Abwehr zum 4:0 erhöhte. Die letzte Aktion des Spiels gehörte den Lausitzern. Nils Marko steckte den Ball auf Viggo Tamme durch, der die linke Seite herunter lief. Vor dem Tor passte er uneigennützig den Ball rüber auf Mershad Ahmadi, der den Ball nur noch über die Linie zum 5:0 Endstand schieben musste. Der SVL konnte so durch gute Chancenverwertung und dem Pech der Keuner das Derby für sich entscheiden. Durch diesen ersten Heimsieg ist der SVL an der Tabellenspitze.

Es spielten: Tim Galfe - Willi Hoffmann, Julian Kockott, Tim Puder-Zech, Collin König, Arsenij Uhrina, Markus Kulisch, Emma Hennig, Viggo Tamme, Nils Marko, Tom Niklas Nowag
Wechselspieler: Luca Kranz, Mershad Ahmadi, Nils Marko, Dominik Mehnert
Trainer: Matthias Weikert, Mathias Schmidt, Johannes Zech
Tore: 1:0 Markus Kulisch (2.), 2:0 Tom Niklas Nowag (6.), 3:0 Viggo Tamme (45.), 4:0 Markus Kulisch (55.), 5:0 Mershad Ahmadi (70.)
Schiedsrichter: Michael Twarroschk

D1-Jugend
Kreisliga Süd
3. Spieltag: SV Lausitz Forst - Spremberger SV 1:1 (1:0)

Topspiel Sonntag auf dem Sportplatz in der Sperlingsgasse. So wie das Trainerteam das Spiel im voraus kräftezehrend einschätzte, so zeigte es sich im Endstand wieder. Die Lausitzer Jungs waren gut eingestellt, wischten sich vor Anpfiff der Partie den letzten Schlafsand aus den Augen und waren seit der ersten Sekunde hellwach. Sie ließen mit den ersten Spielzügen die Spremberger stehen und somit konnte man Druckvoll schnell das 1:0 erzielen. Jetzt nahm die Partie an Fahrt auf und die Zweikämpfe wurden härter. Man musste sich jetzt über 60 Minuten gegenüber dem älteren Jahrgang beweisen. Die Abwehrkette unserer Jungs machte wieder einen besonders guten Job und hielt die Räume in der eigenen Hälfte eng. Unser Schlussmann Alan Weclawski hatte heute einen besonders guten Tag und parierte dazu noch glänzend. Abschließend kann man sagen, dass die Mannschaft nach dem dritten Spiel ohne Punkteverlust gut in der Kreisliga Süd angekommen ist. Nächste Woche geht es dann für die Jungs aus der Kreishauptstadt nach Guben zur ersten Pokalrunde.

Es spielten: Alan Weclawski - Nikos Kunze, Leon Rosengart, Ben Kanter, Julius Marc Tschernig, Norman Scheppan, Alireza Alizadah, Collin König
Wechselspieler: Julian Keckel, Elias Levy Naparty, Louis Lindner, Lewis-Paul Sibilla
Trainer: Heiko Noack, Bastian Hirthe-Wilczok
Tore: 1:0 Alireza Alizadah (11.), 1:1 Jamie Richter (33.)

D2-Jugend
1. Kreisklasse Nord
3. Spieltag: SV Eiche Branitz II - SV Lausitz Forst II 3:5 (3:2)

Am Samstag ging es für die Mannschaft nach Branitz. Gegen den Tabellenzweiten traten wir mit einer ersatzgeschwächten, aber hochmotivierten Mannschaft an. Nach einem frühen Rückstand traf Igor in der 9. und 14. Minute zur vorläufigen Führung. Noch in der ersten Halbzeit ging Branitz erneut in Führung, sodass es zur Pause 3:2 für die Gastgeber stand. In der 2. Halbzeit gelang es durch Tore von Abdul, Igor und Ben die starke Mannschaftsleistung zu belohnen. Am Ende hieß es im Spiel Eiche Branitz II gegen SV Lausitz II 3:5 für die Gäste.

Es spielten: Carlos Bandow - Benedict Ferdyn, Igor Fenik, Luis Schmidt, Abdul-Salem Mekhtiev, Thore Schönefeld, Janosch Kunze, Ben Schutzan
Wechselspieler: Saifulla Elsenkaev
Trainer: Daniel Koska
Tore: 1:0 Damian Martini (4.), 1:1, 1:2 Igor Fenik (9., 14.), 2:2, 3:2 Pepe Noack (27., 30.), 3:3 Benedict Ferdyn (41.), 3:4 Igor Fenik (45.), 3:5 Ben Schutzan (56.)

E2-Jugend
1. Kreisklasse Süd
2. Spieltag: SV Grün-Weiß Sellessen - SV Lausitz Forst II 2:3 (1:2)

Nachdem beide Mannschaften ihre Auftaktpartien deutlich gewonnen haben, war mit einem spannenden Spiel zu rechnen. Und genau so kam es. Beide Mannschaften zeigten guten offensiven Fußball, das Spiel wogte hin und her. In der 11. Minute gelang Fabian K. ein Abstaubertor nach einer Ecke und brachte die Forster in Führung. Die Mannschaft aus Sellessen antwortete nur zwei Minuten später mit dem Ausgleich. In der 23. Minute war es Lewis Zobel, der mit seinem Tor den SVL wieder in Führung brachte. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause. In der 2. Halbzeit blieb das Spiel unvermindert spannend und gut. In der 31. Minute gelang Sellessen erneut der Ausgleich. Fabian K. konnte in der 41. Minute den SVL wieder in Führung bringen. Dieses Tor brachte dann auch den Sieg für unsere Kicker. Von zwei gleichwertigen Mannschaften hatte der SVL mehr Glück beim Torabschluss.

Es spielten: Thilo Grüger - Nico Wierick, Moritz Priel, Toni Schneider, Ayein Nankaly, Lewis Zobel, Milo Neuhaus
Wechselspieler: Philipp Horn, k.A., Maximilian Driedger
Trainer: Dirk Liebeck
Tore: 0:1 k.A. (11.), 1:1 Leif Erik Ballack (13.), 1:2 Lewis Zobel (23.), 2:2 Johann Ziesche (31.), 2:3 k.A. (41.)

E2-Jugend
1. Kreisklasse Süd
3. Spieltag: JSG Drebkauer Kickers - SV Lausitz Forst II 2:10 (0:6)

In diesem Spiel wurde der SV Lausitz seiner Favoritenrolle schnell gerecht. Bereits in der 3. Minute erzielte Milo Neuhaus das 0:1. Mit seinem folgenden zwei Toren in der 8. Und 10. Minute gelang Milo ein lupenreiner Hattrick. Bis zur Halbzeitpause wurde die Führung auf 0:6 ausgebaut. Die zweite Halbzeit wurde durch die Trainer der Lausitzkicker genutzt, um einige Positionswechsel zu probieren. Damit kam einige Unordnung ins Spiel der Forster. Wir erzielten noch vier Tore, ließen aber auch zwei Gegentore zu.

Es spielten: Thilo Grüger - Nico Wierick, Moritz Priel, Ayein Nankaly, k.A., Lewis Zobel, Milo Neuhaus
Wechselspieler: Joel Sallan, Nio Maris Lehmann, Paul-Lucas Zech
Trainer: Dirk Liebeck
Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Milo Neuhaus (3., 8., 10.), 0:4, 0:5 Nio Maris Lehmann (13., 19.), 0:6 Joel Sallan (20.), 0:7 Lewis Zobel (30.), 1:7 k.A. (31.), 1:8 Ayein Nankaly (34.), 2:8 k.A. (35.), 2:9 Milo Neuhaus (48.), 2:10 Moritz Priel (49.)

E3-Jugend
1. Kreisklasse Süd
3. Spieltag: SV Lausitz Forst III - FSV Spremberg 1:5 (0:3)

Kein Spielbericht gemeldet!

Es spielten: k.A. - Oskar Bandow, Aaron Manzaneda Cebrian, Arne Schultz, Nils Apel, k.A., Jasmin Gebauer
Wechselspieler: Amir Lakaev, Robin Wildow, Fiete Scheim
Trainer: Thomas Jurisch, Mathias Gebauer
Tore: 0:1 Norwin Andrä (1.), 0:2 Paul Köder (4.), 0:3 Norwin Andrä (12.), 0:4 Lea-Lisa Kulisch (26.), 1:4 Nils Apel (37.), 1:5 Lea-Alisa Kulisch (39.)

F1-Jugend
Kreisliga Süd
3. Spieltag: SG Groß Gaglow - SV Lausitz Forst 0:11 (0:3)

Nach den Erfahrungen aus der Vorwoche und guten Trainingseinheiten führte der heutige Kapitän Albert unsere Mannschaft zum Auswärtsspiel. Mit 9:00 Anstoß ging’s bei Zeiten bei noch trockenen Bedingungen auf einem recht schmalen Platz los. Wir waren in voller Besetzung anwesend und alle waren gierig auf einen Sieg. Unsere Mannschaft übernahm nach kurzer Zeit bereits die Spielkontrolle. Immer wieder konnten sehenswerte Spielzüge aufgebaut und auch zum Abschluss gebracht werden. Mit einsetzendem Nieselregen änderten sich die Bedingungen, hielt aber unsere Mannschaft nicht von ihrer Zielstrebigkeit ab. So vergingen die ersten 15 Minuten mit diversen, aber noch nicht zwingenden Chancen wie: Arthur von halblinks links halbhoch am Tor vorbei, Omar von links rechts oben am Tor vorbei, Danilo aus zentraler Rückraumposition und nachfolgender 2. Ball durch Igor in des Gegners Torwarts Hände. Auch Fynn vergab mit drüber und rechts vorbei 2 Möglichkeiten von der rechten Seite. Allen Chancen voraus ging der noch fehlende, letzte Blick für den vielleicht noch besser positionierten Mitspieler. Doch das 0:1 durch Arthur in Minute 13, der scharfe, aber leider abgewehrte Schuss von Theo und das 0:2 durch Ben (*) in der 17. Minute durch schöne Vorlage von Arthur waren das Ergebnis einer überlegten Spielweise und spiegelten mit dem 3. Tor direkt vor der Pause durch Omar das offensichtliche Kräfteverhältnis annähernd wider. *) Leider ist dieser Treffer im offiziellen Spielbericht Arthur zugeschrieben worden. Die wenigen Spielbewegungen von Gaglow, welche überhaupt in die Nähe unseres Strafraums gelangten wurden durch unsere Abwehr kontrolliert geklärt, sowohl mit eröffnenden Pässen auf die Außen, aber auch mit Rückpässen auf unseren Torwart. Auf Grund dieser Überlegenheit wurden in der Halbzeit ein paar Dinge umgestellt, so auch mal ein neuer Torwart als Ersatz im Wettkampfmodus getestet. Unsere Mannschaft ging weiterhin konzentriert und zunehmend drückend überlegen zu Werke, was unseren Gegnern an so mancher Verzweiflungstat auch anzumerken war. Hier eine kleine Zwischenbemerkung: Durch einen straffen Schuss im Halbfeld durch einen Spieler von SG wurde ein Mitspieler direkt im Gesicht getroffen, was eine kurze Unterbrechung erforderlich machte. Noch bevor der Schiri die Situation erkannte und das Spiel unterbrach hatte sich unser Omar bereits um den getroffenen Gegenspieler gesorgt – ein dicker FAIRNESS-Punkt. Mit einer Vielzahl herausgespielter Ecken wurde unsere Überlegenheit in Halbzeit 2 überdeutlich. Aber mit einem lobenswerten Spielzug von Artur auf links quer ins Halbfeld auf Theo mit Pass auf Omar halbrechts und dessen Vollendung zum 0:4 war die Messe gesungen (Min. 27). Danach folgte eine „wilde“ Folge von Möglichkeiten und erzielten Toren, dass der Schriftführer kaum folgen konnte und so reihten sich neben den Mehrfachtorschützen Arthur, Albert und Omar auch noch Theo (0:5) mit Abstauber und Cedric (0:8) nach einer Ecke in die Torschützenliste ein. Ein in seiner Höhe und Konsequenz (zu Null) erarbeiteter und auch verdienter Sieg, der mit Blick auf die bereits gespielten 2 Spiele für die 2 noch folgenden Spiele mutig nach vorn schauen lässt. Gratulation.

Es spielten: Albert Schulz - Cedric Bossog, Danilo Sonntag, Finn Jarick, Arthur Schulz, Omar Hassan Alatrash, Ihor Popov
Wechselspieler: Mick Jarick, Theo Zimpel, Moritz Köckritz, Ben Hirsch
Trainer: Christian Lehmann-Zimpel, Mirko Köckritz, Steven Sonntag
Tore: 0:1, 0:2 Arthur Schulz (13., 17.), 0:3, 0:4 Omar Hassan Alatrash (20., 27.), 0:5 Theo Zimpel (29.), 0:6, 0:7 Arthur Schulz (31., 32.), 0:8 Cedric Bossog (34.), 0:9, 0:10, 0:11 Albert Schulz (35., 36., 40.)

F2-Jugend
1. Kreisklasse Mitte
3. Spieltag: SV Eiche Branitz - SV Lausitz Forst II 0:5 (0:2)

Eine sehr reife Leistung zeigten die F2-Junioren bei ihrem Auswärtsspiel in Branitz und knüpften damit an den Sieg in der Vorwoche sowie ihre guten Trainingsleistungen unter der Woche an. Mit starker Verteidigung aller Spieler und einem guten Spiel nach vorne machten sie von Beginn an klar, wer den Platz als Sieger verlassen wird. In der 8. Minute lenkte ein Branitzer eine gut getretene Ecke von Malte ins eigene Tor. In der Folge erspielte man sich wieder zahlreiche Torchancen, die jedoch noch nicht genutzt werden konnten. Erst mit dem Pausenpfiff gelang Lukas nach schöner Einzelleistung das 2:0. Auch in der zweiten Halbzeit spielten nahezu nur die Forster, sodass Theo ein ruhiges Spiel im Tor verlebte. Kamen die Gastgeber einmal über die Mittellinie verteidigten Noel, Jamo und Hugo alles weg. In der Offensive erspielte sich das Team nun mit teilweise schönen Ballstaffetten weitere Chancen, die Noah (2) und Lukas zum 5:0-Endstand nutzen konnten. Von den Trainern gab es am Ende ein großes Lob für diese Auswärtsleistung.

Es spielten: Theo Schultz - k.A., Jamo Bode, Hugo Heise, Malte Pottag, Iven Michel, Elias Smolny
Wechselspieler: Noah Gehrmann, Lukas Schmidt
Trainer: Tobias Bode, Daniel Pottag
Tore: 0:1 Malte Pottag (8.), 0:2 Lukas Schmidt (19.), 0:3 Noah Gehrmann (22.), 0:4 Lukas Schmidt (25.), 0:5 Noah Gehrmann (30.)

F3-Jugend
1. Kreisklasse Süd
3. Spieltag: SV Lausitz Forst III - SpG Hornow/Döbern II 2:3 (1:1)

Kein Spielbericht gemeldet!

Es spielten: k.A. - Fynn Kretschmar, Linus Keckel, Quinn Tischer, Marvin Fendler, Lexer Kielow, Tamino Herzberg
Wechselspieler: Maxim Noel Mehnert, Lionel Piorko, Noah Wenisch, Anakin Marschner, Nelio Gatembu Kanyingi
Trainer: Marco Fendler, Kevin Bergmann, Robert Fumfahr
Tore: 0:1 Hannes Mads Milk (2.), 1:1 Marvin Fendler (4.), 1:2 Hannes Mads Milk (29.), 1:3 Lewin Kratzer (31.), 2:3 Quinn Tischer (35.)

SVL // Nächste Spiele

Daten werden geladen...
Heutige Spiele findet man in der Wochenübersicht